"Wir genießen den Moment" | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

„Wir genießen den Moment“

Das Interview mit Raphael Palm

Rolfinaction (Ria) wollte von Laggenbecks Trainer Raphael Palm wissen, wie sich die momentane Situation nach dem 5. Spieltag für den aktuellen Tabellenführer der A Junioren Kreisliga A, Cheruskia Laggenbeck, darstellt. Hier die tiefen Einblicke im Gespräch mit dem Trainer.

Ria: Am Tag der Deutschen Einheit befassen wir uns doch mal mit der Einheit in deiner Mannschaft! Am fünften Spieltag stehst du mit deiner Mannschaft auf Platz 1 der aktuellen A Junioren Kreisliga A-Tabelle. Fünf Spiele, fünf Siege, 31:6 Tore. Geht das eigentlich nur mit einer funktionierenden Mannschaft und warum seid ihr eine Einheit?

Palm: Ja klar, es geht nur mit einer funktionierenden Mannschaft. Mir ist das wichtig, dass jeder Spieler weiß, was er auf seiner Position zu tun hat und was nicht. Das Ausschlaggebende ist aber, dass wir eine Mannschaft sind. Ich habe bei unserem ersten Treffen damals schon gesagt. Wenn wir erfolgreich sein wollen müssen wir eine Einheit werden. Und das haben meine Jungs in der Vorbereitung immer mehr verinnerlicht. Und es klappt aktuell eben sehr gut.

Ria: Ihr spürt den Atem von Top-Favorit Preußen Lengerich im Nacken. Dem Aufsteiger werden nach Meinung aller anderen die größten Aufstiegschancen eingeräumt. Siehst du das ähnlich?

Palm: Preußen Lengerich ist zurecht der Favorit, sie spielen seit Jahren zusammen und kennen sich sehr gut. Und sie haben einen Top-Trainer der seine Jungs immer hervorragend einstellt. Es ist für uns auch aktuell nur eine Momentaufnahme das wir da oben stehen. Wir genießen das jetzt erstmal die nächsten 2 Wochen und gucken dann von Spiel zu Spiel.

Ria: Die Preußen haben mit Arminia Ibbenbüren schon einen der stärksten Mannschaften der Liga geschlagen. Ein Spiel, das die Überlegenheit der Lengericher offen gelegt hat. Wie geht am 7. Spieltag, dem 30.10.2016, das Spiel Cheruskia Laggenbeck vs Arminia Ibbenbüren aus? Entschuldige bitte die Frage!

Palm: Das Spiel gegen Arminia Ibbenbüren wird ein „Kopfspiel“ werden, so wie gegen Mettingen. Wer die richtige Einstellung mitbringt, wird das Spiel gewinnen. Arminia Ibbenbüren darf man auch noch nicht abschreiben, die werden nochmal richtig Gas geben. Aber wir haben jetzt erstmal Recke vor der Brust und das wird schwer genug.

Ria: Am 10. Spieltag dann der Knaller der A Junioren Kreisliga A, die Preußen empfangen die Cheruskia. Angst oder Vorfreude?

Palm: Das Wort „Angst“ finde ich etwas unpassend. Wir haben vor Preußen Lengerich keine Angst, die Mannschaft ist auch verwundbar, genauso wie wir auch. Das Spiel ist auch noch sehr weit weg für uns. Meine Jungs befassen sich mit dem Spiel noch gar nicht. Ich glaube das passiert erst eine Woche vorher.

Ria: Wer Herbstmeister wird, der gewinnt auch die Meisterschaft! Teilst du diese Aussage?

Palm: Schwer zusagen, vor 2 Jahren waren wir Herbstmeister und haben am Ende das Ding geholt. Ich glaube, dass das diese Saison nicht so sein wird. Ich hoffe einfach, dass es bis zum Ende spannend bleibt.

Ria: Raphael, vielen Dank für deine ausführlichen Einschätzungen.