Westfalias Aufholjagd wird nicht belohnt | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Westfalias Aufholjagd wird nicht belohnt

A Junioren KLA, 5. Spieltag

Westfalia Westerkappeln – DJK Arminia Ibbenbüren 2:6 (0:4)

Arminia Ibbenbüren gewinnt in Westerkappeln am Vormittag mit 6:2 in Westerkappeln. In Durchgang 1 sah alles nach einer herben Klatsche für die Westfalia aus. Mit 0:4 lag man hoffnungslos zurück. David Schlingmann schoss innerhalb von neun Minuten einen lupenreinen Hatrik in der 10., 11. und 19. Minute; quasie ein Sclag ins Gesicht der gebeutelten Westfalia. Ivo Pohl besorgte dann in der 38. Minute das 4:0.

In Durchgang zwei glaubte mann, die Westfalia würde nun zweistellig untergehen. Aber weit gefehlt, da muss Trainer Timo Mundsberg wohl die richtigen Worte in der Halbzeitpause gefunden haben oder etwas in den Pausentee gemischt haben, denn seine Jungs kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Sie übernahmen jetzt immer mehr das Heft und nach einem Doppelschlag von Jason-Jasper Klabisch in der 60. und 62. Minute stand es plötzlich 2:4 und man war in der Folge dem 3:4 näher als die Arminia dem 2:5. Westerkappeln stürmte und die Schierloher konterten. Und das am Ende wieder so effektiv wie eben eine klasse Mannschaft wie die DJK. Zwei Kontertore kurz vor Schluss in der 85. und 87. Minute durch David Schlingmann und Jonas Brune sicherten der Arminia dem am Ende einem bis zwei Tor zu hoch ausgefallenen Sieg.

Arminia wieder vorbei an JSG Büren/Piesberg auf Rang 3 und Kappeln nun auf Platz 9. Auch Recke und Esch gewinnen ihre Spiele und stoßen ins Mittelfeld vor.