Wesselkämper schlägt in der 80. Minute eiskalt zu | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Wesselkämper schlägt in der 80. Minute eiskalt zu

Herren Kreispokal, 2. Runde

Westfalia Westerkappeln – ISV 0:1 (0:0)

SR: Jürgen Wenker
 
Julian Wesselkämper entscheidet das Pokalspiel

Am Mittwochabend trennten sich KLB-Ligist Westfalia Westerkappeln und Bezirksligist ISV im Kreispokal 2020/2021 der Herren 0:1. Das Spiel, in dem die ISV natürlich spielerische Vorteile hatte, wurde von Westerkappeln aber mit Moral und Kampfeswillen gekontert. Und das hätte fast zur Folge gehabt, dass die ca 100 Zuschauer beinahe ein Elfmeterschießen als finalen Höhepunkt erlebt hätten. Allerdings hatte ISV-Spieler Julian Wesselkämper etwas dagegen; er zog aus der zweiten Reihe einfach mal ab und traf, als seine Vorderleute vorher während einer Drangphase der Ibbenbürener die Kugel einfach nicht über die Linie bekamen. Da schrieben wir allerdings bereits die 80. Minute.

Aufreger wegen einer gelbroten Karte für Till Schönfeld

In der Schlussphase des Spiels wurde es dann noch einmal richtig hektisch. Westerkappeln drängte auf den Ausgleich und die ISV wollte den KO setzen. Mit hohem Tempo ging es hin und her, kaum auszumachen, wer die besseren Chancen hatte. Ein Freistoß von Kappelns Uphaus fand in den letzten Minuten nicht mehr den Weg ins Tor. Aufreger eine Minute vor Schluss war der Platzverweis von Westfalias Till Schönfeld, der gelbrot sah, der aber vorher gar keine gelbe Karte gesehen haben soll. Ob es da noch ein Nachspiel geben wird und ob das den Tatsachen entspricht, war bis zum Schluss noch offen und entzieht sich auch meiner Kenntnis!

Bereut habe ich es keineswegs, mir genau dieses Spiel ausgesucht zu haben!