Unentschieden hilft beiden nicht richtig weiter | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Unentschieden hilft beiden nicht richtig weiter

C Junioren Bezirksliga

ISV – Eintracht Mettingen 1:1 (1:0)

SR: Bernhard Bruch

 

Viel Kampf und Krampf beim Derby in Ibbenbüren

In der  C Junioren Bezirksliga trennten sich die ISV und Eintracht Mettingen aufgrund zweier verschiedener Halbzeiten am Ende leistungsgerecht 1:1 Unentschieden. Im ersten Durchgang bestimmte der Gastgeber aus Ibbenbüren das Spiel und man merkte ihm an, dass er dieses wichtige Spiel unbedingt gewinnen wollte. Der nervös wirkende ISV-Trainer Philipp Hölscher wird seinen Jungs vermittelt haben, welche Bedeutung drei Punkte in diesem Matsch haben können. In dem wenig attraktiven Kampfspiel gelang dann auch der ISV durch Dominik Sander bereits in der 21. Minute der 1:0 Führungstreffer. Mettingen, im ersten Durchgang viel zu passiv, erhöhte aber mit Beginn der 2. Halbzeit den Druck und arbeitete mehr gegen den Ball. Da wird Trainer Michael Pötter in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden haben. 

Bis zur 62. Minute hielt die ISV dem Druck der immer stärker werdenden Gäste stand, auch weil mit Niels Kowal ein richtig guter Torhüter zwischen den Pfosten stand. Dann war es aber Maurice Sparenberg, der den Ausgleich für die Eintracht erzielte. In den verbleibenden 8 Minuten versuchten beide Mannschaften, den Siegtreffer zu erzielen und die letzten Minuten gehörten der ISV; ein Treffer wollte aber nicht mehr fallen.

Spiel gegen Altenberge könnte für die ISV am 02.06. zum Endspiel werden

Das Ergebnis hilft beim Blick auf die Tabelle eigentlich beiden Mannschaften nicht weiter, die ISV wird ihr entscheidendes Spiel wahrscheinlich erst am 02.06. gegen Altenberge haben. Dann könnte dieser Punkt nochmal richtig wichtig werden. Die Eintracht büßt einen Platz ein, ist aber immer noch 6 Punkte vom Relegationsplatz 10 entfernt, da Altenberge gegen Nottuln verloren hat.