Überlegene Mettinger bleiben oben dran | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Überlegene Mettinger bleiben oben dran

Herren Kreisliga A

Arminia Ibbenbüren II – Eintracht Mettingen 0:2 (0:1)

SR: Lucas Brockmann

 

Unspektakuläres 0:2 bei Dauerregen

Vier Spielausfälle in der Kreisliga A gab es zu beklagen, Corona und das bescheidene Wetter waren die Gründe. Wohl dem, der wegen der Gefahr eines unbespielbaren Platzes einen Kunstrasen hat, so wie auch seit kurzem die Arminia. Dort konnte natürlich gespielt werden, wenngleich das aber nicht für einen Sieg des Tabellenletzten gereicht hat.

Seit 8 Spieltagen wartet die Arminia nun schon auf einen Punktgewinn in der Kreisliga A, es wird schwer für die Mannschaft um Trainer Sebastian Schomaker. Eines kann man dem Team aber nicht absprechen, sie geben immer alles, egal wie der Gegner heißt und das wird den Jungs auch irgendwann den Erfolg bringen, auch wenn das am Ende vielleicht nicht reichen wird. Das Wetter sprach auf jeden Fall für die Arminia, denn es dauerte fast eine Halbzeit lang, bis der überlegenen Eintracht das erste Tor gelang. Das allerdings war sehr schön herausgespielt. Ein Ball kam zu Marius Moormann, der setzte sich auf der linken Angriffsseite durch, flankte in den Strafraum, wo Bastian Richter den Ball aus fünf Metern über die Linie drückte. Da schrieben wir auf dem gut bespielbaren Kunstrasen bereits die 42. Minute. Auch in der zweiten Halbzeit dominierte Mettingen das Spiel und spielte abwartend und souverän, aber ohne Höhepunkte den Stiefel runter und kam am Ende durch Mirko Baune noch zum verdienten 2:0 Endstand. Torhüter Michel Wellermann verhinderte dabei durch gute Aktionen einen höheren Rückstand seiner Mannschaft.

Mettingen reiht sich damit auf Platz 4 ein und hat bis zur Tabellenspitze noch einen knappen Abstand von zwei Punkten. Nutznießer des Spieltages war der SC Halen, der bereits am Donnerstag gegen Ladbergen die Tabellenspitze beim 5:2 Sieg übernommen hatte. SV Büren, Teuto Riesenbeck und ISV II konnten wegen der Spielabsagen nicht in den Kamp um die Tabellenspitze eingreifen. Verlierer des Spieltages war SW Esch, die bei der Reserve von Teuto Riesenbeck mit 1:4 unterlagen und somit den Sprung auf Tabellenplatz 2 verpassten.