Über den Kampf zum Sieg, Esch wieder auf Rang 3 | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Über den Kampf zum Sieg, Esch wieder auf Rang 3

Frauen Bezirksliga

Nachholspiel

SW Esch – SV Langenhorst Welbergen 5:2

 

Ahlers trifft dreifach und Guzberg hält Elfmeter

Zurzeit spielt nur SW Esch in der Frauenbezirksliga und alle anderen schauen zu, Esch hat noch etwas nachzuholen, bevor es am 1. März erst wieder richtig losgeht. Langenhorst Welbergen und Gievenbeck heißen bis dahin die Gegner und den erstgenannten haben sie soeben 5:2 geschlagen. Das war allerdings kein Spaziergang, wie das Ergebnis zunächst vermuten lässt. Zwar erzielten die Püsselbürener durch ihre etatmäßige Stürmerin Stephanie Ahlers in der 3. und 4. Minute sofort eine 2:0 Führung heraus und erhöhten kurz vor der Pause wiederum durch Ahlers auf 3:0 zur vermeintlich beruhigenden Führung, aber der bissige Gast kam nach dem Pausentee auf dem Ascheplatz wieder zurück und erkämpfte sich durch deren Stürmerin Corinna Rüschoff durch einen Doppelschlag in der 63. und 65. Minute den Anschluss zum 3:2.

Nur gut, dass Esch sich wieder gefangen hatte und Stephanie Ahlers 10 Minuten nach dem WL-Doppelschlag ihren vierten Treffer markieren konnte und Tanja Guzberg zudem noch einen Elfmeter gehalten hatte. Das gab dem Spiel wieder Sicherheit, die die routinierte Sarieka Steinriede weitere zwei Minuten später zum jetzt endlich ungefährdeten 5:2 Sieg nutzte.

Nächten Samstag gegen Gievenbeck

So ein Spiel ist letztendlich nur mit viel Einsatz und einer gehörigen Portion Moral zu gewinnen, in dem dann Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden. Esch hat aber mittlerweile die Klasse und Reife, solche „Kleinigkeiten“ zu erkennen und für sich zu nutzen. Nicht umsonst stehen sie zurecht da oben in der Tabelle und sind nach Mecklenbeck II und Recke die offensiv stärkste Mannschaft der Bezirksliga. Das Spiel gegen den 1.FC Gievenbeck bestreiten die Frauen am kommenden Samstag (dem Heiratsdatum 22.02.2020) um 17:30 Uhr, wieder zu Hause.