U19 von Laggenbeck und Mesum mit Test zufrieden | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

U19 von Laggenbeck und Mesum mit Test zufrieden

Testspiel

Cheruskia Laggenbeck – SV Mesum 4:2 (1:1)

SR: Marco Budke
 
A Junioren-Fußball der besseren Sorte auf Laggenbecks Kunstrasen

Man merkte gleich zu Beginn, dass hier zwei Mannschaften aufeinander trafen, die in ihren Ligen ganz oben mitmischen werden. Das war schon Fußball der Kategorie Bezirksliganiveau. Der SV Mesum, trainiert von Christian Scheining, wird mit einem 22 er-Kader in die Saison gehen, Raphael Palm, Trainer der Cheruskia, muss sich zunächst noch mit einem schmalen Kader von 17 Spielern begnügen, dass könnte über die gesamte Saison gesehen ganz schön knapp werden; aber der Kader ist durchweg gut besetzt. Viele seiner Jungs aus dem letzten Top-Jahrgang sind geblieben, gepaart mit den starken Zugängen des überragenden U17-Jahrgang. Sicherlich wieder ein ausgezeichneter Jahrgang, um es mal in der Weinsprache auszudrücken.

Abke, Pelle, Tölle und Sabew treffen für die Cheruskia

Im ersten Durchgang traf sofort nach sechs Minuten Tobias Abke zum 1:0. Diese frühe Führung egalisierte Mesums Mathis Vater zum 1:1 Pausenstand. Über die gesamten 90 Minuten hatte man das Gefühl, Laggenbeck hatte etwas mehr vom Spiel, aber auch Mesum hatte viele Spielanteile und musste noch auf seinen Top-Scorer verzichten, der noch an einer Knieverletzung laboriert. Im zweiten Spielabschnitt ging die Cheruskia innerhalb von fünf Minuten mit einem Doppelschlag von Maximilian Pelle und Leon Gabriel Tölle mit 3:1 in Führung; Laggenbecks stärkste Phase zu diesem Zeitpunkt. Die letzten 10 Minuten hatte Mesum dann wieder mehr vom Spiel, nicht zuletzt, weil auch der Spaß in diesem Test nicht zu kurz kommen sollte, um nicht den Spruch“auf die leichte Schulter nehmen“ zum Ausdruck zu bringen, das wäre dem guten Test nicht gerecht geworden. Mesum verkürzte also in der 86. Minute leistungsgerecht zum 3:2, Torschütze war Felix Kamphues. Doch in der 91. Minute, nachdem Laggenbeck sich doch nochmal geordnet hatte, verwandelte Steven Sabew den fast letzten Ballkontakt zum 4:2 Endstand. 

Lotte wieder in der KLA dabei, mit einer schlagkräftigen Truppe

Die Cheruskia wird auch dieses Jahr schwer zu knacken sein und muss gleich zu Beginn der Saison die Favoritenbürde übernehmen, wobei es sicherlich auch noch zwei bis drei Mannschaften mehr gibt, die das Zeug haben, ganz oben mitzumischen. Gespannt darf man in dieser Saison auch auf die Sportfreunde sein, die dabei sind, eine richtig schlagkräftige Truppe ins Rennen zu schicken. Die Vorfreude auf die Saison wächst, am Samstag, den 09.09. beginnt die Saison mit dem Spiel Teuto Riesenbeck gegen SW Esch. Alle anderen Partien werden am Sonntag darauf stattfinden und gleich am 1. Spieltag wird es zum Gemeindederby zwischen JSG Büren/Piesberg gegen Sportfreunde Lotte kommen 🙂 Lassen wir uns überraschen!