U17 der DJK schließt Rückrunde mit Platz 4 ab | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

U17 der DJK schließt Rückrunde mit Platz 4 ab

U 17 Regionalliga West

DJK Arminia Ibbenbüren – DJK Wacker Mecklenbeck 4:0

SR: Ulrich Bröker

 

Erst in der zweiten Halbzeit platzte der Knoten, Hinserie mit einem hervorragenden vierten Platz abgeschlossen

Ich fahre mal zur zweiten Halbzeit nach Laggenbeck und schaue mir dann an, was die Mädels aus Schierloh so zu bieten haben, dachte ich mir so. Und sie schienen auf mich gewartet zu haben, denn nach der Nullnummer im ersten Durchgang drehten sie nach der Pause richtig auf.  Bei Minus 5 Grad endlich aufgetaut, boten sie in den letzten 40 Minuten Fußball-Feinkost – es hatte sich gelohnt, nach dem A Juniorenspiel in Lotte noch nach Laggenbeck zu fahren. 

Und egal, ob Lina Jägers gefühlvoller Heber zum 1:0 oder Diana Wiebes Abschluß zum 2:0, das war genau so schön Anzuschauen, wie der geniale Pass von Nele Voßel auf Pauline Watta, die dann das 4:0 erzielte. Ganz zu schweigen von dem 3:0, das die Kapitänin Lina Jäger nach einer glanzvollen Einzelleistung fast noch im Liegen erzielte. Es macht einfach Spaß, dieser Truppe beim Spielen zuzuschauen, auf der Abschiedstour von Trainer Birger Röber. Man muss es fast schon bedauern, dass er und auch der fast immer strahlende Torwarttrainer Robin Saatkamp die Mädels im Sommer verlassen. Bleibt ihnen aber die erfahrene Katharina Eiter, die sicherlich noch adäquate Hilfe bekommen wird. 

Das auch die tollen Gesten am Rande zum glanzvollen Sieg noch passten (Laggenbecks Jugendobmann Frank Heilmann organisierte ein perfektes Catering für die Gäste aus Ibbenbüren) zeigt eindrucksvoll, dass der Fußball im Kreis Tecklenburg auch vereinsübergreifend funktioniert – richtig toll, da bekommt man ein richtig gutes Gefühl! Und die Einnahmen aus den Verkäufen gehen zum Teil in die Mannschaftskasse der Mädels 🙂

Hier die Fotogalerie zum tollen Sieg