U17 Bezirksliga - Mettingen hätte Sieg verdient. | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

U17 Bezirksliga – Mettingen hätte Sieg verdient.

U17 Bezirksliga

Ibbenbürener SV – Eintracht Mettingen 1:1

Nach Aussage von Jochen Löffers, Trainer von Eintracht Mettingen, haben seine Jungs eher zwei Punkte verschenkt, als einen gewonnen. Er hat seine Mannschaft als das druckvoller spielende Team gesehen, mit mindestens 60 Prozent Ballbesitz.

Schon das 1:0 für die ISV fällt nach einem fehlerhaftem Aufbauspiel der Eintracht Mitte der ersten Halbzeit, als ein ungenauer Pass abgefangen wird. Da hat die ISV schnell umgeschaltet und das Tor gemacht. Nach der Pause baut Mettingen immer mehr Druck auf und kommt folgerichtig in der 70. Minute zum 1:1 Ausgleich, als Jannik Uphaus einen Pass aus halblinker Position auf den langen Pfosten schlägt, wo Rene Osterbrink in schön annimmt, den Torwart ausspielt und im kurzen Eck versenkt. In der Folge hätte man dann den berühmten Sack zumachen können, als wiederum Uphaus an die Latte trifft und kurz vor Schluss der ISV Keeper per Reflex noch einen Kopfball von der Linie kratzt.

Auf jeden Fall hätte die Eintracht die Punkte gut gebrauchen können, dann wäre man nämlich schon ins Mittelfeld der Tabelle vorgerückt, so steht man auf dem Relegationsplatz. Da scheint aber noch eine Menge Potenzial nach oben zu sein und manchmal gehört auch einfach etwas Glück dazu. Die ISV belegt nach der Punkteteilung Rang vier der Tabelle.

Fotos: Keine eigenen, zugespielt