TuS Recke mit wegweisendem Sieg gegen SpVg Oelde | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

TuS Recke mit wegweisendem Sieg gegen SpVg Oelde

U17 Mädchen Westfalenliga

TuS Recke – SpVg Oelde 3:0 (1:0)

SR: Chris Belting
 
Recker Mädels sind die absoluten Tagessieger, alle anderen Mitkonkurrenten verlieren, Bochum nur Unentschieden

Was am Ende so deutlich aussah, mussten sich die jungen Frauen während der 80 Minuten richtig hart erkämpfen. Die 1:0 Führung zur Halbzeit durch Doppeltorschützin Lea-Sophie Lindemann war zwar verdient, weil der TuS optisch überlegen war und etwas mehr Spielanteile hatte, aber auch die in blau spielenden Oelder hatten auch ein bis zwei technisch sehr begabte und wieselflinke Mädels in ihren Reihen, die wussten, in welcher Richtung das Tor steht. Allerdings hatte Trainer Ernst-Peter Titz seine Verteidigerinnen optimal auf die schnellen Oelder eingestellt. Und Recke hat natürlich mit Lea-Sophie Lindemann, Letizia Pruß, Nina Siegbert, Shari Wolf  und Alena Mentrup auch hervorragende Offensivkräfte, die alle schon getroffen haben. 

So passierte dann auch das 1:0, das Spiel verlief eigentlich auf Augenhöhe, da wurde der Ball auf Lindemann durchgesteckt und die setzte sich stark gegen ihre Gegnerin durch und hatte noch genug Kraft, den Ball im Oelder Tor unter zu bringen.

Im zweiten Durchgang, es wurde auf Recker Seite noch ein richtig gutes Spiel, gelang den Mädels dann in der 58. und 59. Minute ein Doppelschlag zum 3:0. Das 2:0 besorgte wiederum Lea-Sophie Lindemann, die mit einem Pass über ihre Seite geschickt wurde und dann eine Flanke in den Strafraum schlug, die sich aber im Flug als Torschuss entpuppte. Den dritten Treffer markierte die bereits in der 8. Minute für Nina Siegbert (Verletzung) eingewechselte Shari Wolf Sekunden später zur 3:0 Führung, als sie die vielen Räume, die sich mittlerweile auftaten, nutzte und einen langen Ball, der aus der Tiefe auf sie gespielt wurde, kontrollieren konnte und aus 10 Metern frei vor der Torhüterin auftauchend traf. Das war dann auch gleichzeitig der verdiente Endstand in einem abwechslungsreichen Spiel auf dem Hauptplatz in Recke.

Recke setzt sich damit vor Oelde, Wessum, Scheidingen und Werther auf Platz sechs der Tabelle mit nunmehr zwei Siegen im Gepäck. Jetzt wartet nach den verdienten Herbstferien am 27.10.2019 Wacker Mecklenbeck auf die TuS-Mädels; keine unlösbare Aufgabe, wenn sie so spielen, wie gegen Oelde – dass sie es können haben sie bewiesen. 

Hier geht´s zur Galerie