TuS Recke gewinnt Vorturnier | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

TuS Recke gewinnt Vorturnier

Recke schlägt die Preußen mit 3:0 im Finale

Gruppe A – TuS Recke, FC St.Pauli U23, VFL Osnabrück U21, SC Wiedenbrück

…das ist die Gruppe, in der der Sieger des Vorturniers vom heutigen Tage morgen auf dem Hauptturnier antreten wird. Der TuS Recke hat das Vorturnier des 30. Ibbenbürener Hallenfestivals im Finale gegen den SC Preußen Lengerich mit 3:0 gewonnen. Dabei trumpfte der TuS erst ab dem Halbfinale so richtig auf. In der Vorrunde verloren sie sogar ein Spiel gegen Cheruskia Laggenbeck mit 0:2 und hätten fast nur Platz 2 in der Gruppe B belegt, wenn die Cheruskia die Vorrunde konsequent zu Ende gespielt hätte und nicht gegen Türkiyemspor Ibbenbüren 1:3 verloren hätte. Dann nämlich wäre es schon im Halbfinale zum vorgezogenen Endspiel zwischen Recke und Lengerich gekommen. Hätte, wenn und aber, nun stehen die Recker aufgrund der letzten Spiele zu Recht am Sonntag im Hauptturnier gegen die Kiezkicker und Co.

Weitere Fotostrecken des Vorturniers folgen

Es wird im Laufe des Abends und morgen weitere Fotos von allen Spielen ab dem Viertelfinale geben.

TuS Recke eröffnet das Turnier

Eröffnen wird der TuS Recke das Turnier gegen den FC Wiedenbrück. Läuft alles nach Plan, wird die Partie um 14:00 Uhr angepfiffen. Danach spielt der Gastgeber Arminia Ibbenbüren gegen „Neuling“ 1.FC Köln U21. Drittligist SF Lotte wird um 14:45 Uhr in das Turnier eingreifen, Gegner ist die U21 von Werder Bremen. Das Endspiel wird gegen 18:45 Uhr erwartet.

Das „Einlauftor“ wurde heute beim Finale schon mal getestet – alles in Ordnung, stellte die Turnierleitung fest. Da soll morgen nichts schief gehen, wenn die Profis mit den Einlaufkindern am Sonntag durchs Tor laufen.

1.500 Besucher werden erwartet

Die Besucherzahlen stimmten heute schon mehr als zufriedenstellend. Morgen werden dann bis zu 1.500 Besucher erwartet. Bei dem Teilnehmerfeld, mit Beteiligung der 3. Liga durchaus realisierbar.

Freuen wir uns auf gepflegtesten Budenzauber erster Güte!