Topspiel der Frauen Westfalenliga in Schierloh | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Topspiel der Frauen Westfalenliga in Schierloh

Foto: Haben zurzeit einen Lauf, die Westfalenliga-Frauen der Arminia Ibbenbüren (10.09.2017 gegen Ostbevern)

Frauen Westfalenliga

DJK Arminia Ibbenbüren – SC Borchen

Vorschau

SR: Thomas Wessel
 
Arminia steht vor sechstem Sieg im sechsten Spiel, behalten sie die „Weiße Weste“?

In der höchsten Klasse auf Landesebene sorgt die DJK Arminia Ibbenbüren gerade für Aufsehen. Ohne Niederlage und Punktverlust befindet sich die Schlichter-Truppe mit einem Spiel weniger auf Platz 2 der aktuellen Tabelle der Westfalenliga. Ob das nur eine schöne Momentaufnahme ist oder ob die Frauen noch mehr vorhaben, liegt sicherlich auch an dem Ausgang des Spiels am kommenden Sonntag, wenn die Schierloher im Topspiel des Tages auf den drittplatzierten  SC Borchen treffen. Gewinnen sie das Spiel, halten sie den Anschluss an die Tabellenspitze, die zurzeit der SV Bökendorf inne hat. Die haben ihr sechstes Spiel schon gewonnen und müssen am Wochenende gegen FC Bor. Dröschede, den achten der Tabelle, antreten. 

Bei der Arminia ist zurzeit Verlass auf die Defensive, die erst drei Tore zugelassen hat, im Sturm harkt es dagegen noch etwas, da ist noch Potenzial nach oben. Mit 12 Treffern befindet man sich da im Mittelfeld der Tabelle. Da weiß DJK-Trainer Frank Schlichter, wo er im Training ansetzen muss. Eine stabile Abwehr wird die Arminia am Sonntag aber benötigen, denn mit Borchen kommt eine offensiv starke Mannschaft in den Schierloher Sportpark.  Aus einer sicheren Abwehr heraus den Gast mit den Fans im Rücken permanent unter Druck setzen, könnte ein probates Mittel sein, um den SC zu besiegen.

Zur momentanen Situation werde ich versuchen, noch ein Statement vom Trainer zu bekommen.