Titelverteidiger Recke müht sich in die Endrunde | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Titelverteidiger Recke müht sich in die Endrunde

Foto: Das Gemeinde-Duell konnte Lotte für sich verbuchen. Die Sportfreunde schlugen den Tabellenführer der Kreisliga A aus Halen mit 3:1

Hallenkreismeisterschaft 2018

Zwischenrunde/Halle Ost Ibbenbüren

 

Ein Bericht von Thomas Wägener

 

Titelverteidiger Recke müht sich in die Endrunde

Die acht Teilnehmer für die Endrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaften bei den Herren am heutigen Samstag ab 18.30 Uhr in der Sporthalle Ost in Ibbenbüren stehen fest. In der Zwischenrunde am gestrigen späten Abend blieben einige hochgehandelte Teams auf der Strecke. Auch Titelverteidiger TuS Recke machte es spannend, qualifizierte sich letztlich aber doch.

Wie eng es teilweise zuging, zeigt auch, dass keine der insgesamt 16 Mannschaften alle drei Gruppenspiele gewinnen konnte. In der Gruppe A löste Titelverteidiger TuS Recke nur mit Mühe das Ticket für die Endrunde. Nach zwei Unentschieden gegen Dörenthe (1:1) und Laggenbeck (2:2) erkämpfte der TuS gegen den bereits ausgeschiedenen TGK Tecklenburg ein 3:2. Auch wenn der amtierende Titelträger dadurch ungeschlagen blieb, war das Weiterkommen bis zum letzten Gruppenspiel zwischen Laggenbeck und Dörenthe nicht sicher. Lange hatte es hier 1:1 gestanden, wodurch auch diese Teams wie Recke fünf Punkte auf dem Konto gehabt hätten. Erst ein Treffer für Dörenthe 23 Sekunden vor dem Ende brachte Klarheit. Dadurch zogen die Mannen um Trainer Ralf Scholz mit sieben Punkten als Gruppensieger in die Endrunde ein, gefolgt vom TuS Recke.    

In der Gruppe B, in der nur Teams aus der Kreisliga A spielten, bestätigte der BSV Brochterbeck, der in der Liga um den Klassenerhalt zittern muss, die positiven Eindrücke der Vorrunde in Kattenvenne. Mit sieben Zählern blieb das Team in der Zwischenrunde als Sieger der Gruppe B ohne Niederlage. Zweiter wurde Eintracht Mettingen. Der Truppe um das Trainergespann Tobias Stenzel und Christian Loetz reichten vier Punkte zu Tabellenplatz zwei. Schützenhilfe bekamen die Mettinger vom SV Halverde der sich im letzten Gruppenspiel 2:1 gegen den SC Hörstel durchsetzte, dem schon ein Unentschieden für die Qualifikation für die Endrunde gereicht hätte.

Spannung bis zum Schluss gab es auch in der Gruppe C, in der drei Teams jeweils sechs Zähler auf dem Konto hatten und somit das Torverhältnis über das Weiterkommen entscheiden musste. Hier hatte SW Lienen durch einen 5:1-Kantersieg im abschließenden Gruppenspiel gegen den SV Dickenberg die Nase vorn. Zweiter wurde Bezirksligist Arminia Ibbenbüren, der ein Tor weniger kassierte als Ligakonkurrent Preußen Lengerich, der somit trotz zweier Siege ausschied.

Eine Überraschung gab es auch in der Gruppe D. Hier sicherte sich Bezirksligist ISV als Gruppensieger mit sieben Zählern das Weiterkommen, vor der U23 der Sportfreunde Lotte. Der SC Halen, Tabellenführer der Kreisliga A, ist dagegen unerwartet gescheitert. Die Qualifikation in Laggenbeck hatten die Schwarz-Weißen noch ohne Punktverlust überstanden, entsprechend galt der Sportclub auch in der Zwischenrunde als Favorit auf das Weiterkommen.

Die zahlreichen Zuschauer in der Sporthalle Ost erlebten einige hitzige Duelle, die größtenteils aber im Rahmen des Erlaubten blieben. Für Aufsehen sorgten Max Samusch (SF Lotte U23) und Tim Kipp (Preußen Lengerich), die als Torhüter je einen Treffer aus dem Spiel heraus erzielen konnten.

In der heutigen Endrunde kommt es ab 18.30 Uhr zu folgenden Gruppeneinteilungen. In der Gruppe E messen sich die A-Ligisten SC Dörenthe und Eintracht Mettingen mit den Bezirksliga-Teams von Arminia Ibbenbüren und der ISV. In der Gruppe F nehmen es die U23 Sportfreunde Lotte und SW Lienen aus der Kreisliga B mit A-Ligist BSV Brochterbeck und Titelverteidiger TuS Recke auf. Der Anstoß des Endspiels ist um 21.35 Uhr geplant.