Teuto Riesenbeck mit einem Bein in der Bezirksliga | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Teuto Riesenbeck mit einem Bein in der Bezirksliga

Aufstiegsrunde zur Bezirksliga

U17 Juniorinnen

Teuto Riesenbeck – TuS Wüllen 3:2

SR: Christoph Lübke
Linie: Klaus-Dieter Wißgott, Florian Bock
Zuschauer: ca 200

 

Klare 3:0 Führung auf der Zielgeraden fast verspielt

Am Donnerstag Abend sahen ca 200 Zuschauer (für ein Mädchenspiel unter der Woche eine stolze Zahl) zwei völlig verschiedenen Halbzeiten. Im ersten Durchgang legten die Teutoninnen los wie die Feuerwehr und schossen in der 2./27. und 32. Minute drei Treffer durch Mala Stockmamm zur sicheren und unerwartet hohen 3:0 Führung. Sie schienen zu wissen, dass sie mit vier Treffern Unterschied gewinnen mussten, um in Kinderhaus mit einem Unentschieden aufgestiegen zu sein. 

Jeder im Rund hatte auch das Gefühl, dass das in Durchgang zwei auch klappen würde. Aber Wüllen wollte sich nicht so sang- und klanglos aus der Aufstiegsrunde verabschieden und nutzte nach dem Seitenwechsel die plötzliche Schwächephase der Hausherrinnen und gewann Minute um Minute plötzlich die Oberhand. Unerklärlich war dieser Leistungseinbruch vielleicht nicht, eventuell lag es an den, für die Tageszeit, sehr hohen Temperaturen. Auch hatten die Mädels im ersten Durchgang sehr viel investieren müssen, um diesen Vorsprung herauszuarbeiten. Auf jeden Fall schaffte es Wüllen noch, auf 3:2 heranzukommen, das war in der 56. und 75. Minute. Die letzten Minuten verteidigten die Riesenbecker aber den knappen Vorsprung ins Ziel.

 Nun sind die Regeln klar, ein Sieg muss in Kinderhaus her, da hat die Rechnerei ein Ende. Es wird um die Mittagszeit am Sonntag noch wärmer werden, da ist für ausreichend Kühlung und Getränke zu sorgen. Ausgeschlafen, fit und gut gefrühstückt sollten die Mädels das ganze angehen. Nochmal eine Banane in der Kabine zu sich genommen, kann das schon den kleinen konditionellen Unterschied ausmachen, der nötig ist, um den Aufstieg in die Bezirksliga mit einem Sieg zu schaffen – und trinken, trinken, trinken!

Ich werde dann aus Mesum (A Junioren) die Daumen drücken und würde mich riesig freuen, wenn am Ende mit Arminia (C Junioren) Riesenbeck (B-Mädchen) und Laggenbeck (A Junioren) drei TE-Mannschaften den Aufstieg geschafft hätten.

Gebt alles – wir drücken die Daumen!

Hier das Bildmaterial vom Spiel gegen TuS Wüllen