Tecklenburg verliert zweite Halbzeit | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Tecklenburg verliert zweite Halbzeit

Herren Kreisliga A

TGK Tecklenburg – BSV Brochterbeck 3:3 (1:0)

SR: Stefan Schönfelder
 
Brochterbeck stark hinten raus

Moral und Kondition sind gut beim BSV Brochterbeck. Wer in den letzten 28 Minuten einen 1:3 Rückstand dreht und am Ende 3:3 spielt, der muss sich zumindest darüber im Klaren sein, dass in dieser Saison jeder Punkt wichtig für den Klassenerhalt ist. Und Tecklenburg ist ja auch eher eine Mannschaft, deren Ziele sich im oberen Drittel der Tabelle befinden. Deshalb auch Hut ab vor der Leistung des BSV. 

In der ersten Hälfte ging Tecklenburg in dem fairen Spiel, Schiedsrichter Stefan Schönfelder hat nicht eine gelbe Karte zeigen müssen, in der 20. Minute durch den dreifachen Torschützen Till Guttek in Führung und baute diese im zweiten Durchgang in Minute 49 auf 2:0 aus. Nach einem Foulspiel konnte Jan-Philipp Koliska durch einen verwandelten Elfmeter auf 2:1 verkürzen. Nur eine Minute später langte Guttek zum dritten mal hin und stellte den alten Abstand wieder her. Die Moral der Brochterbecker hätte eigentlich am Boden sein müssen, aber sie schafften das Unmögliche und glichen in der 69. und 77. Minute durch zwei Treffer von Vithusan Thayaharan und Iwan Raspopow aus. Punkt mitgenommen, bzw auf Kobbos Seite zwei Punkte verschenkt! 

Brochterbeck empfängt am kommenden Sonntag Titelaspirant und Tabellenführer SC Hörstel und die Tecklenburger haben ein Gastspiel bei SW Esch.