SW Lienen verdienter Meister der Kreisliga B1 | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

SW Lienen verdienter Meister der Kreisliga B1

Herren Kreisliga B1

Der letzte Spieltag/Finale

Teuto Riesenbeck IV – SW Lienen 1:3 (0:2)

SR: Thomas Kölker

Teuto Riesenbeck III – Westfalia Westerkappeln 1:2 (0:1)

SR: Timo Rettler
 
Die stärksten Mannschaften der Saison standen sich im Nahduell gegenüber (dieser Ausdruck musste für diesen Spieltag erst mal erfunden werden 🙂 ) …

…was aber nicht heißt, dass sie gegeneinander gespielt hätten, nein, aber an einem Ort auf zwei verschiedenen Plätzen! Dieses eher einmalige Erlebnis kam zustande, weil der Saisonverlauf es zufällig so wollte, das beide Mannschaften ein Auswärtsspiel hatten und die Gegner dieses finalen Spieltags beide aus Riesenbeck kamen. Eine Konstellation so selten wie der Pinguin am Nordpol! Auch für Teuto Riesenbeck natürlich ein einmaliges Erlebnis, zumal auch noch die U19 der Sportfreunde an dem Tag gegen Riesenbeck Meister wurden und die U17 Mädchen von TuS Recke als Meister gegen Teutos U17 spielten. Da avancierte das Bezirksliga-Duell der ersten Mannschaft und das Spiel um die Vizemeisterschaft der KLB2 zwischen Riesenbeck II und Lotte U23 schon fast zur Nebensache. 

Es ging also zu, wie im Taubenschlag und beim Spitzenspiel auf Platz 1 zwischen Teuto IV und Lienen säumten mehr als 300 Zuschauer das Rund und auch beim Spiel auf dem Kunstrasen tummelten sich beim Parallelspiel von Teuto III gegen Westerkappeln nochmal 100 Leute. Rundum eine äußerst gelungene Veranstaltung, die es in dieser Konstellation wohl so schnell nicht wieder geben wird.

Lienen die Meisterschaft, Westerkappeln die Torjägerkrone

Die Spiele wurden im übrigen von beiden Favoriten gewonnen, da aber Lienen schon mit zwei Punkten Vorsprung im Gepäck angereist war, gewannen sie das „Nahduell“, wurden Meister und folgen damit dem SV Dickenberg in die Kreisliga A. Max Koslow bleibt mit 42 Toren Torschützenkönig vor Lienens Yannik Lunow (31) und Philip Winkler (30). In dieses Trio mischt sich nur noch Janek Unnerstall (31) vom SV Uffeln. 

Und das ein solches Finale auf engem Raum auch „fair“ geht, zeigen die Fotos am Ende der Galerie 🙂