Starke Leistung von Mettingen wurde nicht belohnt | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Starke Leistung von Mettingen wurde nicht belohnt

Westfalenpokal/2. Runde

B Junioren

Eintracht Mettingen – SC Münster 08 1:2

SR: Till Kauschke
 
Mettingen hätte es verdient gehabt, weiter zu kommen

 

Mit einer richtig guten Leistung verabschiedet sich die B Jugend von Eintracht Mettingen aus dem Westfalenpokal, hatte den Landesligisten aus Münster aber lange Zeit kontrolliert und hätte dieses Spiel durchaus auch gewinnen können. Den Anfangsdruck entgegneten die Mettinger mit einer sehr gut eingestellten Hintermannschaft und ließen nicht eine gefährliche Chance von Münster 08 zu. Mehrmals baute der Bezirksligist selber Druck auf des Gegners Tor auf und kam damit in der 18. Minute auch zum Erfolg. Albert Matis scheiterte noch knapp an Münsters Keeper, den Abpraller machte der sehr auffällige Levin Noel Damer dann eiskalt rein – 1:0 für den Gastgeber. Leider kam Münster nur drei Minuten später durch einen Freistoß zum schmeichelhaften Ausgleich. Mit etwas mehr Abgeklärtheit hätte die Eintracht durchaus noch den ein oder anderen Treffer nachlegen können, wenn nicht sogar müssen. Statt dessen kam der Gast aus Münster in der 30. Minute durch einen individuellen Fehler zum 1:2 Führungstreffer. Schön herausgespielt war bis dahin nur das Mettinger Tor.

Im zweiten Durchgang legte der Gastgeber sogar noch eine Schippe drauf und hätte kurz vor Schluss sogar fast noch per Freistoß den Ausgleich erzielt, das war der tapfer kämpfenden B Jugend-Mannschaft der Eintracht aber leider nicht vergönnt. Knapp musste man sich dem Landesligisten geschlagen geben und verpasste somit die große Chance, in der dritten Runde auf den Bundesligisten aus Bielefeld zu treffen.