SpVg Niedermark gewinnt das Turnier bei GW Lengerich | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

SpVg Niedermark gewinnt das Turnier bei GW Lengerich

Foto: Der 1. und der 2. beim Turnier in Lengerich

BSV Leeden/Ledde belegt Platz 2 hinter SpVg Niedermark

von Walter Wahlbrink

Die SpVg Niedermark sicherte sich am Sonntag in der Lengericher Dreifachsporthalle den Sparkassen-Cup mit einem 6:2 Sieg im Finale gegen den BSV Leeden/Ledde. Im kleinen Finale um den Bronze-Rang setzte sich SW Lienen mit einem 7:1 Kantersieg gegen GW Rheine 2 durch.

Bei der 25.Auflage feierte Gastgeber GW Lengerich ein gelungenes Jubiläum. Lengerichs Vorsitzender Dieter Dohe war mit dem Turnierverlauf und der Resonanz sehr zufrieden. Der niedersächsische A-Ligist SpVg Niedermark war spieltechnisch das herausragende Team und setzte sich in der Gruppe A ohne Punktverlust souverän durch.

Wenn auch etwas glücklich, qualifizierte der BSV Leeden/Leede mit dem besseren Torverhältnis vor den punktgleichen Teams der Reserve des SC Preußen Lengerich und Cheruskia Laggenbeck überraschend für das Halbfinale. Dabei sorgten die Leedener mit einem 3:0 Sieg gegen Vorjahressieger Cheruskia Laggenbeck für eine faustdicke Überraschung.

In der Gruppe B zeigte SW Lienen den besten Hallenfußball und sicherte die Vorschlussrunde mit einer blütenweißen Weste. GW Rheine 2 komplettierte das Halbfinale mit den Siegen gegen TSG Dissen(4:2) und dem punktlosen Gastgeberteam GW Lengerich(5:0). Im Semifinale hatte der BSV Leeden/Ledde gegen SW Lienen wieder das Quäntchen Glück und setzte sich im Neunmeter-Schießen mit 4:3 durch. Die Lienener Führung durch Yannik Lunow konnte Dominik Ullmann in der regulären Spielzeit egalisieren. Dabei verpassten die Lienener die 2:0 Führung mit einem Pfostenschuss.

Im zweiten Halbfinalspiel feierte die SpVg Niedermark einen verdienten 6:4 Sieg gegen GW Rheine 2. In einem torreichen Spiel um den dritten Rang sorgten Julian Lunow(3), Philip Winkler(2), Marc Hoff und Dominik Winkler für einen Lienener 7:1 Kantersieg gegen GW Rheine 2.

Im Finale um den Sparkassen-Cup hatte die SpVg Niedermark gegen den BSV Leeden mit dem größten  Spielerkader des Turniers am Ende die größeren Kraftreserven und feierte einen ungefährdeten 6:2 Sieg. Den Leedener Ausgleich zum 1:1 markierte Lasse Maßmann, ehe Andreas Herkenhoff nur noch auf 2:4 verkürzen konnte. Im Vorturnier am Sonntagvormittag triumphierte SpVg Niedermark 2 vor dem VfL Ladbergen 3. Für die Überraschung des Tages sorgte GW Lengerich 2 mit einem 2:1 Sieg im Auftaktspiel gegen VfL Ladbergen 3.

Das Turnier der Frauen gewann der SC Dörenthe  vor dem Überraschungs-Team der B-Mädchen der JSG GW/Preußen Lengerich. Im Vereinsderby behielten die B-Mädchen gegen die GW-Frauen mit 2:0 die Oberhand.