Spannung in der Herren KLB2 wie selten zuvor | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Spannung in der Herren KLB2 wie selten zuvor

Herren Kreisliga B2

SV Büren II – SV Dickenberg 0:5 (0:1)

SR Robert Vollmer
 
Dickenberg gewinnt erst am Schluss in der Höhe gegen Bürens Reserve

Als ich in Büren zum KLA-Spiel zwischen Büren und Ladbergen ankam am Wochenende, erzählten mir die Dickenberger, dass ich das Topspiel gerade verpasst hätte und sie sollten damit auch Recht behalten.

In der Herren Kreisliga B2 ist die Spannung an der Tabellenspitze auf dem Höhepunkt. Nach 11 Spieltagen gibt es immer noch drei Mannschaften, die mit 30 Punkten jeweils 10 Spiele gewonnen haben und nur eins abgeben mussten. SV Dickenberg, SC Halen und ISV II trennt nur das Torverhältnis. Dabei fällt auf, dass alle drei Mannschaften scheinbar relativ einfach ihre Spiele gegen den Rest der Konkurrenz gewinnen würden. Bleiben also am Ende die direkten Aufeinandertreffen, die das Rennen um die Meisterschaft entscheiden werden.

Gegen den SV Büren II muss vom Ergebnis her gesehen der Sieg der Dickenberger auch sehr klar gewesen sein, aber er wurde in der Höhe erst am Ende der Begegnung herausgeschossen. In der ersten Halbzeit fiel nur ein Tor in der 11. Minute durch Felix Osterbrink. Die anderen Treffer folgten in Durchgang zwei, durch Dennis Reinelt (49.), Nico Jürgens (75./79.) und Adrian Goza (82.).

Erst am 29.10. kommt es zum nächsten „Gigantentreffen“ zwischen dem SC Halen und ISV II. Aber vielleicht patzt ja auch am kommenden Wochenende schon jemand der drei Großen, die Spannung in der BLB2 ist auf jeden Fall hoch und das tut der Liga sehr gut. Viel wird darüber geredet und diskutiert, wer am Ende wohl die Nase vorne haben wird.