Shooting mit Lottes Neuzugang Jonas Hofmann | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Shooting mit Lottes Neuzugang Jonas Hofmann

SF Lotte 1. Herren

Shooting mit Jonas Hofmann 

Verteidigung/Mittelfeld
In Bamberg geboren und in Nürnberg das Fußballspielen gelernt

Heute habe ich mich mit einem sehr netten jungen Mann in Osnabrück am Hauptbahnhof getroffen, um mit einem Shooting von ihm die Vorbereitungen für das neue Stadionmagazin der Sportfreunde Lotte/Ausgabe September vorzubereiten – sein Name – Jonas Hofmann, 21 Jahre, gebürtiger Bamberger und Fußballspieler bei den Sportfreunden Lotte in Liga 3. Jonas wird in der Septemberausgabe das Titelblatt zieren und im Innern des Magazins vorgestellt werden.

Seine fußballerische Ausbildung hat Jonas Hofmann in Nürnberg beim 1. FC genossen, dort spielte er in der Jugend bis zur U19, die in der A Junioren Bundesliga Süd/Südwest beheimatet ist, und die letzten zwei Jahre hat er in der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg gespielt, zuletzt als Kapitän unter Trainer Reiner Geyer in der Regionalliga Bayern. In dieser Liga hat Hofmann auch gegen den in Hamburg aufgewachsenen Kwasi Okyere Wriedt gespielt, der in der letzten Saison bei Bayern München II gespielt hat und davor beim VFL Osnabrück die Schuhe schnürte. Wriedt wurde auch von Bayern Trainer Jupp Heynckes einige Male in die Profimannschaft berufen. Die Fußballwelt ist klein und man kennt sich gut in den oberen Ligen des DFB. 

Holpriger Start in Lotte, dem Jonas Hofmann aber positiv gegenübersteht

In dieser Saison wechselte er zu den Sportfreunden Lotte in die 3. Liga. Der Start in die neue Spielzeit verläuft für die Sportfreunde allerdings sehr holprig, aus fünf Spielen hat man nur einen Punkt geholt, Trainer Matthias Maucksch musste bereits seinen Hut nehmen und im letzten Spiel hat Lottes Jugendkoordinator und Lotte-Kenner Klaus Bienemann und A Junioren-Trainer Andy Steinmann das Training übernommen. Bienemann, der Lotte vor ein paar Jahren schon in die Regionalliga geführt hatte und Steinmann, der schon als Kotrainer bei Regionalligist SV Rödinghausen an der Linie gestanden hat, sind in dieser Not aber eine gute Wahl gewesen und haben der Mannschaft in kürzester Zeit wieder neues Leben eingehaucht. Wer nun der neue Trainer wird, muss sich in den nächsten Stunden, bis spätestens Mittwoch entscheiden, Bienemann und Steinmann haben nämlich andere Aufgaben zu erfüllen.

Treffen in Osnabrücks Fußball-Cultkneipe „Abgefahren“

Nach einem Training am Morgen und einem weiteren Termin, den Jonas mit Mannschaftskollege Matthias Rahn wahrgenommen hatte, trafen wir uns pünktlich um 18:00 Uhr an der Gaststätte „Abgefahren“ am Osnabrücker Hauptbahnhof. Die Fußball-Cultkneipe, es hängen unzählige Fanschals an der Decke und den Wänden, ist in fast ganz Deutschland und sogar im europäischen Ausland bekannt. Inhaber und Sponsor der Sportfreunde, Stephan Seliger und seine zwei Kinder, haben uns außerordentlich nett und freundlich empfangen. Sein Sohn ist Balljunge bei den Sportfreunden und seine Tochter hat extra ein „Volle Lotte-Shirt“ angezogen, mit dem sie sich nach dem Shooting auch noch mit Jonas Hofmann ablichten lassen durfte. 

Das Shooting in der Gaststätte, vor dem Bahnhof, im alten Gemäuer und am Bahnsteig 1 lief sehr unkompliziert und ungezwungen ab, man merkte, das Jonas nicht zum ersten Mal vor der Kamera stand und auf diese Weise entstanden dann auch ein paar sehr professionell wirkende Fotos, die in der Septemberausgabe des nächsten Stadionmagazin zu sehen sein werden.

Jonas Hofmann, ein junger, offener und ehrgeizig wirkender Mann, dem es absolut gegönnt sei, dass er zusammen mit seiner Mannschaft den Sprung aus dem Tabellenkeller der 3. Liga schafft. Ich wünsche ihm und den Sportfreunden im nächsten Auswärtsspiel in Karlsruhe und im weiteren Verlauf der Saison viel Glück und alles Gute.