Sechste Niederlage in Folge für den SC Velpe Süd | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Sechste Niederlage in Folge für den SC Velpe Süd

Herren Kreisliga A

SC Velpe Süd – Brukteria Dreierwalde 1:6 (1:3)

SR: Mario Principato
 
Weitere hohe Niederlage für den SC Velpe Süd

Der SC Velpe Süd musste auch nach dem Weggang von Trainer Jens Bovenschulte eine herbe 1:6 Niederlage hinnehmen. Nach einem Unentschieden gegen Laggenbeck II und einem Sieg gegen Preußen Lengerich zu Beginn der Saison ist das nun schon die sechste Niederlage in Folge. Diese vier Punkte aus den ersten beiden Spielen sind der Grund, warum der SC in der Tabelle noch verhältnismäßig gut dasteht.

Die Schwächen der Velper nutzte die Mannschaft von Dreierwalde konsequent aus. Vor allem die Schnelligkeit und das Zweikampfverhalten der Brukteria konnten die Gastgeber nicht kompensieren. Ein dringend nötiger Umbruch (Verjüngung) in der Mannschaft ist erforderlich und nicht zu übersehen, dass haben die letzten Spiele eindrucksvoll gezeigt. Diese Missstände sind auch Holger Althaus aufgefallen, der sich nach seinem Urlaub einen Überblick seiner ehemaligen Mannschaft verschaffte. Ob er ein Kandidat für das vakante Traineramt der Veilchen ist, ist zum derzeitigen Zeitpunkt allerdings völlig offen.

Dreierwalde ging früh in der 15. Minute durch Sebastian Vennemann in Führung, die konnte Sean Hagen fünf Minuten später noch ausgleichen. In der Folge reihten sich aber fünf weitere Spieler der Brukteria in die Torschützenliste ein. Ein verdienter Sieg für Dreierwalde, der aufgrund einer guten Torwartleistung noch höher hätte ausfallen können.

Velpe rutscht nach der Niederlage auf Rang 17 zurück, da Riesenbeck II gegen Esch gewinnen konnte. Dreierwalde klettert auf Rang acht ins gesicherte Mittelfeld. Am Sonntag den 8. November kommt es zwischen Arminia Ibbenbüren II und SC Velpe Süd zum Kellerduell in der KLA. Für beide Mannschaften wird sich hier zeigen, in welche Richtung der Weg führt. Dreierwalde hat Dickenberg zu Gast.