Saerbeck und Mettingen bringen sich in Position | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Saerbeck und Mettingen bringen sich in Position

Frauen Kreisliga A

11. Spieltag

 

Saerbeck mit Kantersieg, Mettingen anfangs mit leichten Problemen, Hopsten hatte eine Pause eingelegt

In der Frauen Kreisliga A warten Saerbeck und Mettingen auf den einen Ausrutscher von Westfalia Hopsten und scharren im Hopstener Schatten ordentlich mit den Hufen. Die lassen sich aber bislang nichts anmerken und eilen von Sieg zu Sieg! Bevergern, Riesenbeck II und die ISV belegen mit leichtem Abstand die Plätze drei bis fünf.

Eintracht Mettingen – SC Dörenthe 5:2 (2:2)

Mettingen besiegte den SC Dörenthe am Ende zwar noch relativ klar mit 5:2, bis zur Halbzeit taten sich die Mädels um Trainer Andreas Jasper aber ungewohnt schwer; zur Pause stand es mal gerade 2:2 Unentschieden, ein großer Erfolg für die Mädels aus Dörenthe. Die gingen sogar in der 4. Minute durch Simone Kluin-Bögel mit 1:0 in Führung. Diese Führung egalisierte Amelie Timmermann aber drei Zeigerumdrehungen später wieder zum Ausgleich. Und in der 17. Minute erhöhte Johanna Meyer auf 2:1 für die Hausherrinnen. Vier Minuten vor dem Seitenwechsel konnte Dörenthe aber nochmals ausgleichen, dass 2:2 besorgte Isabel-Luise Mietenkotte. Nach der Pause spielten die „Roten“ dann aber ihre Überlegenheit immer mehr aus, obwohl Dörenthe weiterhin noch gut mitspielte. Jule Brügge, Kim Schröder und Christin Kampwerth erhöhten nach dem Wechsel auf 5:2. Mettingen hat am Mittwoch schon wieder die Möglichkeit, gegen BSV II noch ein Stück näher an Hopsten heran zu kommen, zumindest aber mit Saerbeck nach Punkten gleich zu ziehen.

Falke Saerbeck machte indes kurzen Prozess mit der Drittvertretung der Arminia und schickte die Mädels mit 14:0 wieder auf die Heimreise. Hopsten II gewann gegen Laggenbeck II 5:0, Riesenbeck II holt drei Punkte beim 2:0 gegen Steinbeck II und Laggenbeck besiegt Brochterbeck II knapp mit 2:1.

Hier geht´s zur Galerie