Riesenbeck mutiger in der Spielanlage, Esch hält gut mit | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Riesenbeck mutiger in der Spielanlage, Esch hält gut mit

Testspiel

Teuto Riesenbeck (LL) – SW Esch (BL) 4:0 (1:0)

 

Esch´s Verteidigung gefordert

Das kennen sie gar nicht, dass sich ein Spiel mehr in ihrer Hälfte abspielt, die Frauen von SW Esch. In der Kreisliga bekam Torhüterin Britta Helmig kaum etwas zu tun, wenn es gegen einen Landesligisten geht, sieht das ganz anders aus. Deshalb ist es für Bastian Blankemeyer und seine Mädels auch sehr gut, sich Testspielgegner solchen Kalibers zu gönnen. In der Bezirksliga wird es sehr wichtig sein, auch in der Verteidigung gut zu stehen.

Das haben sie in der ersten Halbzeit auch ganz gut hinbekommen. Sie haben die vermehrte Laufarbeit angenommen und hinten relativ gut gegen die schnellen Riesenbecker Offensivkräfte gearbeitet. Man hat bei Esch ein wenig das sichere Kombinationsspiel vermisst, das liegt aber auch daran, dass sie nicht mehr so viel Zeit von der Ballannahme bis zum Abspiel haben, die Landesligamädels stehen ganz anders und haben eine viel offensivere Ausrichtung, da bleibt wenig Platz zur Ballkontrolle. Das erste Tor fiel dann auch deshalb, weil die Escher Frauen ihrerseits zu weit vom Gegner weg standen und die Torschützin Denise Büscher nicht energisch genug angegangen sind. 

Sie müssen sich also noch daran gewöhnen, dass jeder kleine Fehler oder die geringste Unaufmerksamkeit sofort bestraft werden bei den Teams der Landes- oder Bezirksliga. Und deshalb ist es gut, solche Tesspielgegner zu bekommen. Die Torschützinnen auf Riesenbecker Seite waren Denise Büscher 2x, Pia Plake und Kerstin Dorn.