Reckes U17 erkämpft sich Punkt gegen SuS Scheidingen | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Reckes U17 erkämpft sich Punkt gegen SuS Scheidingen

U17 Mädchen Westfalenliga

TuS Recke – SuS Scheidingen 1:1 (0:1)

SR: Daniel Bergfeld
 
Mühsam erarbeiten sich die Recker Mädels Punkt um Punkt

Endlich habe ich es auch mal geschafft, die U17 Mädchen des TuS Recke zu besuchen. Am Sonntag und am kommenden Samstag ging und geht es darum, möglichst viele Punkte gegen die Mannschaften, die sich auf Augenhöhe befinden, zu bekommen. Mit SuS Scheidingen und BV Werther hat man genau solche Mannschaften vor der Brust. 4 Punkte zeigte Trainer Johannes Müller an, wolle man nach den beiden Spielen haben; einen Sieg und ein Unentschieden also. Da man gegen Scheidingen am Sonntag Unentschieden gespielt hatte, muss man also gegen Werther am kommenden Wochenende gewinnen, soll die Rechnung aufgehen.

Recke erzielt hinten raus den Ausgleich

Gegen Scheidingen fand man zunächst schlecht in das Spiel und überließ dem Gast zu häufig das Geschehen. Das führte dazu, dass man in der 30. Minute durch einen Distanzschuss unter die Latte noch vor der Halbzeit in Rückstand geriet. Carla Dierkes war es dann nach dem Pausentee, die in der 68. Minute diesen Rückstand ausgleichen konnte. Das Ergebnis geht so auch in Ordnung, da die Mädels in der zweiten Halbzeit ordentlich zulegten und sich nach und nach ein Übergewicht erspielten.

BV Werther und Arminia Bielefeld die nächsten Gegner

Am kommenden Samstag gegen Werther sollte Mannschaft vom Punkt weg fit sein und dem Gastgeber erst gar nicht ins Spiel kommen lassen. Man kann aus seinen eigenen Spielen lernen und den Spieß einfach mal umdrehen. Mit einem Sieg am Samstag würden die Mädels wunderbar dastehen und hätten beste Voraussetzungen auch gegen Bielefeld nochmal nachzulegen, bevor mit Mecklenbeck und Tabellenführer Berghofen dann wieder schwere Brocken folgen werden.