Reckes Frauen stürmen an die Tabellenspitze | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Reckes Frauen stürmen an die Tabellenspitze

Frauen Bezirksliga, Staffel 6

TuS Recke – SV Germania Hauenhorst II 6:2 (4:1)

SR: Klaus Menger

 

Leonie Beckmann und Ricarda Gerling mit Doppelpack, auch Esch und Riesenbeck gewinnen

Ein durchaus erfolgreiches Wochenende kann man, mal abgesehen von der 0:2 Niederlage der Steinbecker Mädels, den Frauen aus unserem Fußballkreis bescheinigen. Den höchsten Sieg und die damit verbundene Tabellenführung ergatterte sich der TuS Recke mit dem 6:2 Sieg gegen die Reserve der Hauenhorster Damen. SW Esch konnte einen knappen 1:0 Sieg durch ein Tor von Steffi Ahlers einfahren und damit den dritten Tabellenrang belegen. Teuto Riesenbeck besiegte den SC Gremmendorf bereits am Samstag mit 1:0. Torschützin des einzigen Tores in dem Spiel war Anna Stermann, Riesenbeck damit auf Rang 8. Das war der erste Sieg für die Teuto-Frauen!

In Recke entwickelte sich schnell ein munteres Spiel der in blau gekleideten TuS-Ladys! Bereits nach 3 Minuten klingelte es zum ersten Mal im Hauenhorster Gehäuse und zwei Zeigerumdrehungen später bereits zum zweiten Mal. Sophia Steinemann und Leonie Beckmann waren die Torschützinnen. Diese beiden Tore bekam ich allerdings noch nicht mit, da ich erste ca 8 Minuten später in Recke eintraf, als geplant. Mein erstes Tor bekam ich auf der Gegenseite mit, als die Germania den Anschlusstreffer markierte. Davon ließen sich die Hausherrinnen aber nicht beeindrucken und machte weiterhin ordentlich Druck auf das Hauenhorster Tor. Der nächste Treffer sollte dann auch nicht all zu lange auf sich warten, Beckmann zum zweiten in der 31. Minute und weitere 14 Minuten später war es Marlene Gerhardt, die fast mit dem Pausenpfiff auf 4:1 erhöhte.

Nach dem Wechsel, Ricada Gerling war nun im Spiel, führte die sich auch postwendend in der 53. Minute mit dem fünften Recker Treffer und ihrem ersten Tor in diesem Spiel nahtlos in die Recker Offensive  ein. Da aber auch die Hauenhorster Mädels in ihren Reihen haben, die wissen, wo das Tor steht, verkürzten die in der 75. Minute nochmal auf 5:2. Ricarda Gerling stellte mit ihrem zweiten Treffer in der Nachspielzeit aber wieder den alten Abstand her. Damit war auch die Tabellenführung besiegelt, da Mecklenbeck II „nur“ 3:0 gegen Alverskirchen gewann. Beide mit gleicher Tordifferenz, aber Recke hat zwei mehr geschossen.

So geht es am Wochenende weiter

Recke, Mecklenbeck II und Esch noch ohne Punktverlust mit drei gewonnenen Spielen, dahinter dann G. Steinfurt und Altenberge mit 7/6 Punkten. Riesenbecck auf  Platz 8 mit 4 Punkten und Steinbeck auf 12 mit 3 Punkten.

Bereits am kommenden Mittwoch kommt es zum Derby zwischen Steinbeck und Riesenbeck, das Topspiel findet am Samstag zwischen Recke und Altenberge statt und SW Esch spielt dann zuletzt am Sonntag gegen Fortuna Walstedde.