Reckes Frauen mit grandiosem Saisonstart in die Landesliga | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Reckes Frauen mit grandiosem Saisonstart in die Landesliga

Frauen Landesliga

TuS Recke – Fortuna Gronau 3:1 (1:0)

SR: Helmut Recker
 
Die üblichen Verdächtigen und das Küken machen die Tore

Wer seinen Kapitän und Top-Torjäger Carmen Rieke auf die Bank setzt (sie weilte unter der Woche im Urlaub) und im zweiten Spiel der Landesliga überzeugend gegen Fortuna Gronau auftritt und mit 3:1 wieder nach Hause schickt, der muss entweder verrückt sein oder auch in der Breite einen excellenten Kader haben. Das zweite stimmt, denn verrückt ist Trainer Andreas Kleine nicht, eher der Taktiker. In der 80. Minute wechselt er die junge Letizia Pruß für die gute Vivien Titz ein und Pruß ist es, die zwei Minuten vor Schluss mit ihrem Tor den Deckel auf das Spiel macht und ihre Mannschaft mit 3:1 in Führung schießt. Anschauungsmaterial für die 1.Herren des Vereins und dessen Gegner Greven 09, die dieses Spiel aufmerksam verfolgten und später selber ran mussten.

Gerling kontert nach dem Ausgleich zum 2:1

Was ein toller Einstand in die erste Landesligasaison, dieser clever und routiniert auftretender Mannschaft – Respekt!!! Gronau war phasenweise nicht schlechter als die Hausherrinnen, aber Recke hatte auf jede Aktion des Gastes die richtige Antwort. Pressing, Spielwitz, Kampfgeist, Zweikampfstärke und Schnelligkeit setzten die in Weiß gekleideten Mädels jeder Zeit dagegen und das mit großem Erfolg. Den Führungstreffer markierte die stark aufspielende Ricarda Gerling zwar erst in der 40. Minute, das aber völlig verdient.

Die junge Pruß macht den Deckel drauf

Im zweiten Durchgang konnte Gronau zwar in der 71. Minute ausgleichen, aber nur drei Zeigerumdrehungen später war es Jule Meyer, die den alten Abstand wieder herstellte. Für klare Verhältnisse sorgte in der 88. Minute die junge Letizia Pruß, die kurz zuvor eingewechselt wurde. 

Zwei Spiele zwei Siege, gleich auf mit Tabellenführer Wessum und Telgt auf Platz 2 der Landesliga/Staffel 3, besser kann eine Saison nicht beginnen. Am kommenden Sonntag geht es zum FC Oeding, mal sehen, was da geht – zuzutrauen ist dieser Truppe alles!