Recke holt sich den doppelten Sriskandarajah | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Recke holt sich den doppelten Sriskandarajah

Foto: Dennish Sriskandarajah im Spiel gegen Uffeln

Bezirksliga Staffel 12

TuS Recke aktuell

 

Dennish und Jannik Sriskandarajah wechseln gemeinsam zum TuS Recke

Nach dem überragenden Jahr für Dennish Sriskandarajah in der letzten Saison bei Eintracht Mettingen II, mit denen er in die Kreisliga A aufgestiegen ist, hat er sich nun zusammen, aber unabhängig voneinander dazu entschlossen, mit seinem Bruder Jannik nach Recke zu wechseln. Jannik, der noch bis zum Saisonende bei dem Niedersachsenligist GM-Hütte bei den A Junioren zwischen den Pfosten steht und zur neuen Saison in den Herrenbereich wechselt, will im Herrenbereich höher als Kreisliga spielen und da hat er sich dazu entschlossen, in Recke anzuheuern.

Dennish hatte natürlich mehrere Angebote, unter anderem selbstverständlich auch aus Mettingen, wo er von klein auf immer wieder mit Unterbrechungen Fußball spielte. Dieses Jahr wurde ihm auch aus Lotte und Recke ein Angebot unterbreitet, aber in Lotte unter Raphael Palm hätte er schon wieder Kreisliga B spielen müssen. Auch andere Vereine sind an den Toptorjäger der Kreisliga B herangetreten, aber schnell wurde für ihn klar, dass nur Mettingen oder Recke in Frage kämen.

Gestern beim Relegationsspiel in Laggenbeck wurde es dann offiziell

„Ich habe mir zuletzt mal alles angehört, was mir die Trainer von den jeweiligen Mannschaften zu sagen hatten, bezüglich eines Wechsel zu einem anderen Verein. Hatte mich dann am Ende zwischen Mettingen 1 und Recke 1 entscheiden müssen und habe den Vorstand, meine Mannschaft, die Trainer und Marc Wiethölter (Trainer von TuS Recke) gestern informiert, dass ich nach Recke gehe. War keine persönliche Entscheidung gegen Mettingen; ich will einfach mal was neues sehen und gucken, wie ich mich entwickle, wenn ich mit und gegen Leute spiele, die nochmal zwei Klassen höher spielen als ich. Mit einigen Reckern war ich 2015 auch für einen längeren Aufenthalt in Australien. Die letzten zwei Jahren spielte ich jetzt in der zweiten Mannschaft von Mettingen, weil dort auch ein Großteil meiner Freunde kickte.  Natürlich war es noch ein kleiner Bonus, mit meinem kleinen Bruder spielen zu können“, lachte Dennish und freut sich auf die neue Aufgabe. 

Jannik findet, dass Recke eine tolle Mannschaft hat, die ein gutes Verhältnis miteinander haben, geilen Fußball spielen und viele Fans im Rücken haben. Hier möchte er sein Können unter Beweis stellen und sein Glück im Seniorenbereich suchen und finden.

Mit den beiden Brüdern, die einen indischen Vater und eine deutsche Mutter haben, die oft zusammen mit ihrer Schwester Jessica am Spielfeldrand stehen, hat der TuS Recke zwei richtig Gute bekommen, die sich aber zunächst in der Bezirksliga beweisen müssen.