Phänomen Teuto Riesenbeck/U19 | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Phänomen Teuto Riesenbeck/U19

Titelfoto: Spiel gegen Eintracht Mettingen am 27. November 2018, nach dieser Niederlage folgte die beispiellose Siegesserie

A Junioren Kreisliga A

U19/ Teuto Riesenbeck

Worin liegt der Erfolg begründet?

…heute um 19:30 Uhr gegen TuS Recke!

 

Riesenbeck hat Alternativen im Sturm und steht hinten gut

Malte Kämmer, Torjäger Nummer 1 in der U19 Kreisliga A und Top-Torjäger seiner Mannschaft (21 Tore) steht bei den Riesenbeckern nicht alleine da und muss für die Tore sorgen, er hat mit Noha Völkert (13 Tore), Felix Niermann (10 Tore) und Philip Wölte (6 Tore) noch weiter drei sichere Torschützen in seiner Mannschaft, die ihn, sollte er mal fehlen, sicher ersetzen könnten. Für Trainer Matthias Heilemann natürlich ein unglaublicher Luxus. 50 Buden des Quartetts können sich natürlich sehen lassen und die gesamte Mannschaft schein gerade auf dem Zenit der Saison angekommen zu sein. 

Zuletzt siegte Riesenbeck siebenmal in Folge

Seit der 1:5 Niederlage gegen Eintracht Mettingen am 27. November 2018 hat Teuto Riesenbeck nur noch Siege eingefahren, 7 Stück an der Zahl. Und dabei war es ihnen egal, ob der Gegner aus Westerkappeln oder Saerbeck kam oder ob er Lotte oder Laggenbeck hieß, allesamt wurden sie geschlagen, 31:5 Tore aus den letzen sieben Spielen sind eine beeindruckende Bilanz in der Kreisliga A. Das die Kanalstädter sich damit in das Führungstrio Lotte, Laggenbeck, Mettingen geschossen und ein Führungsquartett daraus gemacht haben, war die logische Konsequenz. 

Heute gegen TuS Recke, Hinspiel ging mit 6:2 an Riesenbeck

Heute, am Mittwoch Abend um 19:30 Uhr, haben sie mit dem TuS Recke den nächsten Gegner vor der Brust und könnten erstmals in der Saison zusammen mit Lotte punktgleich an der Spitze der A Junioren Kreisliga A stehen und ihren zuletzt so grandiosen Lauf auf acht Siege in Folge schrauben. Aber Recke ist so gefährlich wie unberechenbar, mal gehen sie sang- und klanglos unter, mal spielen sie ihren Gegner an die Wand. Allerdings haben sie mit Daniel Kammerzell nur einen Toptorjäger, der oft aus der Tiefe mit langen Bällen bedient wird. Trifft Kammerzell nicht, übernimmt manchmal Fabian Müsse diese Aufgabe, der es auch schon auf 6 Treffer gebracht hat. 

Recke sehr heimstark

Im Hinspiel am 19. September 2018 schlug Malte Kämmer die Recker fast im Alleingang, als er viermal den Ball versenkte. Das sollte aber in Recke nicht so einfach werden, Recke mit nur einer Niederlage mit die heimstärkste Mannschaft der Liga.