Ostermontag rollt überall der Ball | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Ostermontag rollt überall der Ball

Foto: SC Hörstel vs Cheruskia Laggenbeck am 11.03.2018

Fußball auf Kreisebene

02.04.2018 Ostermontag

 

Herren

Von der Kreisliga A bis zur Kreisliga C kämpfen viele Mannschaften in den anfallenden Nachholspielen um Punkte und Tore. Der Ostermontag und auch der Pfingstmontag wird dazu genutzt, die Kreisligatabellen wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.

Für diesen Montag geht es in der Kreisliga A für den SC Hörstel beispielsweise darum, die Tabellenführung weiter auszubauen, genauso wie es für Falke Saerbeck darum geht, wieder an das Führungsduo Hörstel und Laggenbeck heranzukommen.

In der Kreisliga B1 wird der SV Uffeln versuchen, den Abstand zu Tabellenführer Mettingen II nicht zu groß werden zu lassen, genauso wie es für den SC Halen II darum gehen wird, die Abstiegsränge zu verlassen.

In der Kreisliga B2 wird der SC Halen versuchen, an Tabellenführer ISV II dran zu bleiben. Und auch dort ist der Kampf um den Klassenerhalt in vollem Gang.

In der Kreisliga C2 kann Dörenthe II seine Tabellenführung auf 4 Punkte ausbauen, das gleiche kann Lotte III in Bevergern bei dessen Drittvertretung probieren, hier sind es bei einem Sieg allerdings schon 6 Punkte vor GW Lengerich und Lienen II.

Frauen

In der Frauen Kreisliga A wird Stella Bevergern versuchen, mit einem Sieg über Riesenbeck II wieder auf Platz 2, vorbei an Recke II, zu gelangen. In der KLB werden Steinbeck II und Hopsten II sich ebenfalls um Platz 2 hinter Laggenbeck streiten; hier haben die Steinbeckerinnen die etwas besseren Karten.

In der überkreislichen Bezirksliga kann SW Esch zur großen Aufholjagd blasen. Nicht auszudenken, wenn die alles (insgesamt 5 Nachholspiele) gewinnen würden, dazu müsste am Montag allerdings auch ein Sieg gegen Tabellenführer Gronau her, eine Herkulesaufgabe. Für Steinbeck heißt es, in der restlichen Saison alles zu versuchen, die Klasse noch zu halten.

In der Landesliga geht es für die U23 der DJK und Brochterbeck darum, sich weiter ins Mittelfeld vorzuarbeiten,