Niederlage der DJK U17 Mädels nicht so dramatisch | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Niederlage der DJK U17 Mädels nicht so dramatisch

U17 Mädchen Regionalliga

DJK Arminia Ibbenbüren – Warendorfer SU 0:2 (0:1)

Die Niederlage heute ist zu verschmerzen, denn die Mannschaften im Tabellenkeller, 1.FC M´gladbach und Borussia Bocholt haben ihre Spiele auch verloren, somit ist zum ersten Nichtabstiegsplatz mit 6 Punkten vorläufig noch genug Platz.

Sorgen macht allerdings die Art und Weise, wie die Niederlage zustande gekommen ist. Zu wenig Ideen im Spielaufbau, niemand, der das Spiel so richtig gelenkt hat. Zu viele Fehlpässe im Spielaufbau, die in der Ball-Rückeroberung zuviel Kraft gekostet haben. Kaum Torgefahr vor dem gegnerischen Tor. Die Mädchen wirkten ein wenig verunsichert, sie probierten viel und zeigten auch viel Bewegung im Spiel, aber das Konzept schien zu fehlen. Etwas besser wurde es, als Röber etwas umstellte und so mehr Druck auf den Gegner aufbauen ließ. Die Mädchen müssen sich einfach wieder mehr zutrauen und auch mal wieder öfter den Weg konsequenter zum Tor suchen. Das wird aber schon wieder klappen.

Fortuna Freudenberg als Aufbaugegner nutzen

Weniger Sorgen macht die Tatsache, das Trainer Birger Röber die Dinge ansprechen und wieder in den Griff bekommen wird. Vielleicht ist Fortuna Freudenberg da genau der richtige Aufbaugegner am kommenden Wochenende.