Mettingens Effektivität schlägt die Kobbos | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingens Effektivität schlägt die Kobbos

Herren Kreisliga A

Eintracht Mettingen – TGK Tecklenburg 3:0 (1:0)

SR: Daniel Arnold
 
Bienemann wollte den Schlusspfiff vor dem Gewitter

Eigentlich hatten die Kobbos in Mettingen kein schlechtes Spiel abgeliefert, aber gegen die Chancenverwertung der Eintracht hatte die Bienemann-Elf nicht viel entgegenzusetzen. Zudem hatte man auch im Schiedsrichter Daniel Arnold einen Schuldigen für die 3:0 Niederlage ausmachen wollen. Dem muss man aber entgegenhalten, das die Hausherren schon ein wenig aggressiver in die Zweikämpfe gingen und vor allem Mettingens Konditionswunder Florian Lagemann kaum zu stoppen war; da sahen die Tecklenburger oft sehr alt gegen aus. Mettingen wirkte einfach kompakter und willensstärker als der Gast vom „Kahlen Berg“. Ob er denn das Spiel nicht vor dem Gewitter abpfeifen wolle, rief Bienemann dem Unparteiischen nach dem Lagemann-Tor zu, um seinem Unmut Luft zu verschaffen; der pfiff dann auch bei den ersten Donnerschlägen ab, da war die reguläre Spielzeit aber auch vorbei! 

Die Tore erzielten Marius Moormann (42. Min.), Nicolas Reimann (74. Min.) und Florian Lagemann (87. Min.)