Mettingen wieder auf Kurs | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingen wieder auf Kurs

A Junioren Kreisliga A

Eintracht Mettingen – Teuto Riesenbeck 3:1 (0:1)

SR: Christoph Lübke

 

3:1 Sieg lässt den Abstand zu Laggenbeck wieder bis auf fünf Punkte schrumpfen

In der A Junioren Kreisliga A hat Eintracht Mettingen am Mittwaoch Abend in einem Nachholspiel vom 14. Spieltag gegen Teuto Riesenbeck 3:1 gewonnen. Damit verkürzten die Mettinger den Abstand zum Tabellenführer Cheruskia Laggenbeck wieder auf fünf Punkte, sie haben aber schon ein Spiel mehr.

In der Anfangsphase des Spiels hatten beide Mannschaften durchaus Möglichkeiten, in Führung zu gehen, optisch sah das bei den Riesenbeckern zunächst etwas besser aus. Mettingen war am Anfang noch nicht so richtig wach, hatte man das Gefühl, der Ball rollte zu kompliziert durch die Reihen und viele Vorstöße endeten im Abseits. Aber nicht nur in den vorderen Reihen harkte es anfangs, auch in der Verteidigung stellte man sich nicht immer gut an, so auch in der neunten Minute, als ein Eintracht-Verteidiger Riesenbecks Robert Riethues im Strafraum elfmeterwürdig zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß brachte Felix Knöfel im Mettinger Gehäuse unter.

Diese Führung dauerte dann bis zur 66. Minute an, bevor der zuvor glücklose Jannik Uphaus ausgleichen konnte und 10 Minuten später Bastian Richter zur 2:1 Führung traf. Durch die Einwechslungen von Oliver Löffers, Glenn Schröer und Ben Heßling lief der Ball auch wesentlich besser durch die Reihen der Eintracht. Heßling war es dann auch, der in der 78. Minute den beruhigenden Treffer zum 3:1 markieren konnte. Man hat in der Vergangenheit schon bessere Spiele der Mettinger gesehen, momentan erarbeiten sich die „Roten“ ihre Siege eher mühsam.