Mettingen und Tecklenburg können beide noch viel erreichen | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingen und Tecklenburg können beide noch viel erreichen

Foto: Hatten gegen Büren viel zu tun, TGK Torwart Alexandr Lust und Sahin Günana

Herren Kreisliga A

TGK Tecklenburg – Eintracht Mettingen

heute  19:00 Uhr
 
Beide wollen ihre Klasse unter Beweis stellen

Im ersten von zwei Nachholspielen für Tecklenburg und Mettingen geht es heute Abend auf dem neuen Kunstrasen auf dem kahlen Berg gegeneinander um sehr viel. Die Tecklenburger hatten es am vergangenem Wochenende verpasst, gegen den SV Büren einen Dreier einzufahren und sich eine bessere Ausgangsposition vor dem Spiel gegen Mettingen zu schaffen. Im Falle eines Sieges hätten sie dann nämlich mit drei Siegen mit Laggenbeck nach Punkten gleichziehen und aufgrund des Torverhältnisses an denen vorbeiziehen können; die Meisterschaft wäre wieder in greifbare Nähe gerückt. Gegen Mettingen muss also unbedingt ein Sieg her, um am nächsten Spieltag gegen Ladbergen und im zweiten Nachholspiel am 10.12. gegen Halverde mit maximaler Punktzahl immer noch Anschluss an das Führungstrio zu halten.

Mettingen hingegen kann mit einem Sieg heute Abend beweisen, dass sie die Fähigkeit besitzen, im oberen Drittel der Tabelle eine Rolle zu spielen. Diesen Anspruch sollten sie auch haben, denn die Qualität der Mannschaft ist durchaus dazu in der Lage. Mit einem Sieg könnten sie gleich mindestens vier Plätze nach oben klettern. Am Sonntag gäbe es dann schon so etwas wie ein Spitzenspiel zwischen Saerbeck und Mettingen, indem Mettingen bis auf drei Punkte an Saerbeck heran kommen könnte, vorausgesetzt sie gewinnen in Tecklenburg. Keine einfachen Aufgaben, die da auf die Eintracht warten.

Ein wichtiges Spiel heute Abend, das beide Mannschaften sicherlich mit voller Konzentration angehen werden, auf dem neuen Geläuf in Tecklenburg. Es geht um viel und beste Sicht verspricht das neue LED-Flutlicht auf Tecklenburgs schmucken Anlage!