Mettingen kommt langsam in Tritt | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingen kommt langsam in Tritt

A Junioren Kreisliga A

SW Esch – Eintracht Mettingen 0:3 (0:1)

SR: Michel Mayer
 
Mettingen kann auch einfach und dreckig spielen

Auf dem seifigen Untergrund in Esch auf Platz 1, auf den anderen Plätzen stieg so langsam das Oktoberfest, entwickelte sich beim ersten „Fritz Walter Wetter“ eher ein Kampfspiel, als das man von Fußball-Feinkost hätte reden können. Für Schiri Michel Mayer war es teilweise schwer, bei den Rutschpartien dem Gegner oder dem Boden die Schuld zu geben, er machte seine Sache dennoch gut! 

Mettingen kommt so langsam in der Saison an, nicht zuletzt, weil sie heute auch den Kampf angenommen haben und nicht versucht haben, alles spielerisch zu lösen. Schön zu sehen war das vor allem bei dem 2:0, als Lasse Keßling bei einer Ballhereingabe in den Escher Strafraum brutal hochgesprungen ist und dem Ball mit einem wuchtigen Kopfball die entscheidende Richtung gegeben hat, dabei hat er Eschs Kapitän Robin Wilhelm fast als Sprungbrett missbraucht. Das war ein Einsatz nahe dem Erlaubten, der den wichtigen zweiten Treffer zur Folge hatte. Esch kam zu der Zeit nämlich immer wieder durch Tobias Terheyden, Anton Schnetgöke und die anderen Offensivkräfte gefährlich nahe vor das Mettinger Tor.

Tore:

0:1 Jakob Kirchner

0:2 Lasse Keßling

0:3 Rene Osterbrink

Mettingen hat nun mit zwei Siegen und einer Niederlage mit 6 Punkten Anschluss an das obere Tabellendrittel, Esch immer noch auf Platz 7. Morgen dann unter anderem der U19-Knaller zwischen Arminia Ibbenbüren und SF Lotte.