Mettingen in Zugzwang | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingen in Zugzwang

Frauen Bezirksliga

Foto: Kirsten Abenhardt setzt sich gegen zwei Darfelderinnen durch

Eintracht Mettingen – SV Borussia Emsdetten II

Sonntag 11:00 Uhr

Ein 2:1 Sieg im ersten Spiel der Saison gegen FC Oeding und einen 2:0 Sieg gegen Cheruskia Laggenbeck, das ist zu wenig, um die Klasse zu halten. Zuletzt hat es vier Niederlagen in Folge gegeben und dabei haben die Mettinger Mädels 17 Tore kassiert und nur dreimal selbst getroffen. Hört sich erst mal düster an, hat aber einen tieferen Grund.

Wir fragten Trainer Daniel Thele:

„Ja, es läuft im Moment nicht rund bei uns, die Moral in der Truppe ist aber noch sehr gut, die Mädels verstehen sich neben dem Platz noch blendend. Die Probleme treten immer erst während des Spiels auf; wir dürfen uns nicht hängen lassen, wenn wir in Rückstand geraten sind. Wir haben viel Pech zur Zeit, unsere absolute Leistungsträgerin Kathrin Speter fällt mindestens für die nächsten drei Wochen aus. Anne Bruns und Christin Kampwerth sind wahrscheinlich auch nicht dabei, das Verletzungspech bleibt uns leider treu. Das bringt dann natürlich Probleme im Training mit sich, viele Ausfälle durch Verletzte und kranke Mädels lässt natürlich auch kein optimales Training zu. Wenn dann noch einige unter der Woche studieren oder anderweitig unterwegs sind, ist das auch nicht förderlich für ein effektives Training. Woche für Woche ist es immer eine kleine Lotterie, wer am Spieltag auf dem Platz stehen wird. Im letzten Spiel gegen Ladbergen, es war kaum zu fassen, haben wir 10 Chancen und müssen schon früh führen, machen aber die Tore nicht. Ladbergen macht mit der Hälfte der Chancen doppelt so viele Tore, das war einfach unfassbar. Am Sonntag kommt dann die zweite Mannschaft von SV Borussia Emsdetten in den Mettinger Sportpark, gegen diese Mannschaft haben wir immer gut ausgesehen. Diesmal gehen wir aber sicherlich nicht als Favorit in das Rennen. Mal sehen, wen ich alles aufstellen kann und dann wird vielleicht auch die Tagesform entscheiden.“

Das Fazit

Bei der Borussia weiß man auch nie, was von „oben“ mitspielen wird. Eines ist auf jeden Fall klar, die Mettinger Mädels haben allemal die individuelle Klasse, ein Spiel gegen Emsdetten für sich zu entscheiden. Die Faktoren, das umzusetzen, sind allerdings im Moment wenig günstig. Aber wenn die Moral in der Truppe stimmt und die Mannschaft weiterhin den Willen hat, auch wenn sie in Rückstand geraten, dann ist auch mit dieser Rumpf-Elf einiges zu schaffen.

Wir drücken euch auf jeden Fall die Daumen!