Mettingen gewinnt in Tecklenburg 3:1 | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingen gewinnt in Tecklenburg 3:1

Herren Kreisliga A

TGK Tecklenburg – Eintracht Mettingen 3:1 (1:2)

SR: Marcel Kemmann
 
Nicolai Schröer und Florian Lagemann stellen früh die Weichen auf Sieg

Woran mag es gelegen haben, das die Tecklenburger in den letzten beiden Heimspielen gegen Büren und Mettingen nur ein schmales Pünktchen auf ihrem Konto verbuchen konnten? Es sah ein wenig so aus, als ob sie auf ihrem eigenen Kunstrasen (noch) nicht richtig klar gekommen sind. Bei Büren lag es wohl mehr an dem absoluten Willen, das Spiel auch in doppelter Unterzahl gewinnen zu wollen, bzw. zumindest einen Punkt zu entführen. Mettingen war einfach besser, druckvoller und kam hervorragend auf dem leicht angefrorenen Geläuf klar. Der Ball musste gut dosiert auf den Mitspieler gespielt werden, er wurde sehr schnell auf dem Kunstrasen und damit kamen auf jeden Fall die Mettinger besser zurecht. 

Daniel Röckers sichert seiner Eintracht im letzten Spiel für Mettingen den Sieg

Schnell schossen sie in der 10. und 15. Minute durch Schröer und Lagemann eine 2:0 Führung heraus. Nach cirka 25 Minuten kam der Gast dann etwas besser ins Spiel, und hatte kurz vor bis 20 Minuten nach dem Wechsel sogar etwas mehr vom Spiel. In der 31. Minute dann sogar der Anschlusstreffer durch Patriot Hojdinaj Caballero. Statt aber einen Treffer nachzulegen, holte Daniel Röckers in der 63. Minute und seinem letzten Spiel für Mettingen den altbewährten Hammer raus und drosch das Leder aus 16  Metern nach einer Ecke unhaltbar in den Winkel. diesem 3:1 hatte der Gastgeber nicht mehr viel entgegen zu setzen.

Mettingen mit einem riesigen Satz auf Rang 6, zwei Plätze aber punktgleich hinter TGK Tecklenburg.