Mettingen erst nach der Halbzeit auf Temperatur | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingen erst nach der Halbzeit auf Temperatur

Testspiel

Eintracht Mettingen – GW Steinbeck 5:1 (1:1)

SR: Stefan Schönfelder
 
Cedric Büchter bringt Steinbeck in Führung

Mettingen tat sich zu Beginn der Partie bei warmen Nieselregen zunächst schwer auf dem Kunstrasen der Eintracht-Arena. Alle anderen Plätze waren in Mettingen gesperrt, bzw. nicht abgekreidet. So war es dann in der 17. Minute, als GW Steinbeck in Person von Cedric Büchter das einzige Tor für die Grünweißen schoss. Die Führung dauerte bis zur 42. Minute, als Mariuas Moormann den 1:1 Pausenstand herstellte. Nach dem Seitenwechsel und einer kräftigen Durchwechselung auf Mettinger Seite kam frischer Wind in die Partie, der sich auch in Tore niederschlug. Timm Tenambergen war der erste Torschütze nach dem Wechsel. Es folgten dann noch Kevin Burbrink, nochmals Marius Moormann und Lukas Baar, die für die Roten erfolgreich waren.