Mettingen erfüllt erst im letzten Drittel die Erwartungen | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Mettingen erfüllt erst im letzten Drittel die Erwartungen

U19 Junioren Kreisliga A

JSG Bevergern/Rodde – Eintracht Mettingen 1:6 (0:0)

SR: Siegfried Schüttemeyer
 
Mettingen tut sich in der ersten Halbzeit schwer in Bevergern

Als hoher Favorit zum Spiel nach Bevergern angereist, tut sich die Elf von Torsten Kreyenhagen und Achim Quindt sehr schwer gegen die äußerst tief stehende JSG Bevergern/Rodde. Die machten am Anfang die Räume zu und standen gut gestaffelt in der Abwehr. Mettingen hatte zwar auch in der ersten Hälfte schon einige Möglichkeiten, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, war aber zunächst im Abschluss noch zu ungenau und nicht mit genügend Druck. Auch zahlreiche Eckstöße von der linken Seite fanden noch keinen Abnehmer.

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst noch nicht viel, Mettingen machte das Spiel aber der Torerfolg blieb aus. Die JSG, ersatzgeschwächt in die Partie gegangen, musste dann aber in der 48. Minute den ersten Gegentreffer von Danny Tautz hinnehmen. 10 Minuten später konnte JSG-Spieler Cedric Teigelkamp aber ausgleichen und stellte den Spielverlauf bis dato auf den Kopf. Die Kräfte schwanden nun aber langsam, man hatte viel investiert beim Gastgeber und das nutzte Mettingen nun aus. Innerhalb von 20 Minuten schossen sie ab der 67. Minute 5 Tore. Henrik Hirtz, Janik Kuhlenbeck, Jannik Uphaus (2x) und Ben Heßling schossen die Tore.

Im Parallelspiel besiegte Cheruskia Laggenbeck TuS Recke mit 9:0, da hatten sie wohl richtig Spaß am Spiel. In Ibbenbüren verlor die DJK Arminia ihr erstes Punktspiel auf eigenem Platze gegen Falke Saerbeck mit 1:3. Das Spiel in Büren ist ja leider ausgefallen, dort waren die Plätze unbespielbar. Bereits gestern gewann SW Esch in Riesenbeck mit 1:0.

In der Tabelle Laggenbeck vor Mettingen Saerbeck und Esch – nur eine Momentaufnahme 😉