Lottes U19 in der oberen Hälfte der Tabelle angekommen | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Lottes U19 in der oberen Hälfte der Tabelle angekommen

A Junioren Bezirksliga

5. Spieltag

SF Lotte – DJK Borussia Münster 3:0 (3:0)

SR: Carsten Schmidt
 
Gianluca Flavio Italiano schnürt einen Dreierpack, ISV verliert gegen SV Gescher 0:2

In der Bezirksliga-Tabelle steht die ISV noch vor den Sportfreunden, der momentane Weg der beiden Mannschaften zeigt aber in eine unterschiedliche Richtung. Im Pokal am letzten Donnerstag trennten sich die beiden mit 4:0 (Sieg für Lotte) und jetzt am Sonntag im Meisterschaftsspiel besiegten die Kreuzkicker DJK Borussia Münster mit 3:0 und die ISV verlor gegen SV Gescher 0:2. Der Pokalsieg scheint Lotte beflügelt zu haben, zumindest seinen Spieler Gianluca Italiano, der machte nämlich am Sonntag alle drei Buden im Alleingang. Innerhalb von nur neun Minuten brannte Italiano sein Hattrick-Feuerwerk ab und besiegelte damit die vierte Niederlage der Borussia. 

Zum Spiel in Lotte

Das erste Tor machte er im Alleingang, als er nach einer Ecke der Münstraner seine ungeheure Schnelligkeit ausspielte, einen Verteidiger auf der rechten Seite überlief und den Ball aus spitzen Winkel, kurz vor dem Fünfmeterraum ins Tor drosch und dabei den Keeper tunnelte. Das zweite und schönste Tor erzielte er, als Luciano Faraci lehrbuchmäßig auf Italiano durchsteckte und der sich durch zwei Abwehrspieler tankte und den Ball am Torwart vorbeizirkelte. Der dritte Treffer war ein „Schnapper-Fehler“, den der Torwart haben muss, weil er den eigentlich schon hat, aber noch über die Fingerkuppen rutschen lässt. 

„Ich bin froh, dass wir so einen leichten Gegner hatten, meine Spieler waren alle vom Pokalspiel am Donnerstag noch ganz schön platt. Wir sind sehr schlecht in das Spiel gekommen und müssen am Anfang aufpassen, dass wir nicht selber ein Tor kassieren, aber meine Jungs haben das hinten sehr gut gemacht. Für Gianluca hatten wir an dem Tag wohl die richtige Position gefunden, er hätte ja auch noch das vierte Tor machen können,“ resümierte Trainer Andy Steinmann das Spiel. 

Im zweiten Durchgang, Borussia Münster hatte keine echte Chance, scheiterte Maurice Mickley noch am Lattenkreuz. Die nächsten Gegner heißen Altenberge, Telgte und Gescher, da könnte man unter Umständen mal eine kleine Serie starten, das zumindest wünscht sich Trainer Steinmann.