Lotte schon auf Platz 4 | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Lotte schon auf Platz 4

Herren Kreisliga A, 5. Spieltag

In der Herren Kreisliga A hat es gestern einen kompletten Spieltag gegeben. Dabei setzte sich der Aufwärtstrend der Sportfreunde Lotte fort ( 4:0 Sieg gegen SV Büren) und der verkorkste Saisonstart für den SV Büren ist traurige Gewissheit geworden. Ob am Samstag auf Schalke ausgerechnet gegen den euphorischen SC Hörstel das Ruder für die Czichowski-Elf herumgerissen werden kann, wird die Fangemeinde beider Lager auf dem Rasen verfolgen können, wo Tags zuvor Weltfußballer Ribery, Müller und Co von Bayern München und Schalke 04 ihre Haxen geschwungen haben. Für die Sportfreunde ist es bereits der dritte Sieg in Folge und das bedeutet Rang 4 der aktuellen Tabelle.

Raphael Palm hatte vor 2 Wochen noch gesagt, wir werden ganz ruhig weiterarbeiten und uns am sechsten Spieltag wiedersehen, da hielt die Cheruskia noch die „RoteLaterne“ in der Hand. Gestern gab es den zweiten Sieg in Folge und zwar ausgerechnet gegen die bis dahin nur siegreiche Mannschaft des SC Dörenthe. Platz 10 ist der Lohn der letzten Tage.

Neben dem SC Dörenthe musste auch DJK Arminia Ibbenbüren die erste Saisonniederlage hinnehmen. Die Schierloher kamen dabei bei SW Esch im Derby bei der 4:1 Niederlage ganz schön unter die Räder. Das Führungsduo patzte und lachender Dritter war die Westfalia aus Hopsten! Die gewannen nämlich ihr Spiel gegen den BSV Brochterbeck knapp mit 4:3 und führen jetzt das Tableau an.

Die Tecklenburger sahen in Eintracht Mettingen wieder den richtigen Aufbaugegner und gewannen nach der Niederlage gegen den SC Halen mit 5:2. Der SC Halen indes nutzt die Euphorie aus dem Tecklenburgspiel und schlägt den SV Uffeln erneut mit 1:0. Björn Jansson trifft mit dem Schlusspfiff ins „Schwarze“. Platz 11 für den SC Halen.

Das Süd-Derby zwischen Saerbeck und Ladbergen endet 1:1, damit gibt der VFL Ladbergen den letzten Tabellenplatz an den SV Büren ab. Der SC Hörstel gewinnt die Premiere vor dem Spiel auf Schalke mit 6:3 gegen SV Halverde und freut sich nun auf das Mega-Event in der „Veltins-Arena“. Bernward Pinke wird die Begegnung zwischen Hörstel und Büren auf Schalke anpfeifen und nicht am Alten Postweg im Waldstadion zu Hörstel, wie es noch fälschlicher weise im DFB-Net heißt.