Lotte gewinnt Supercup in Wersen | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Lotte gewinnt Supercup in Wersen

Supercup der JSG Büren/Piesberg/Halen

Sporthalle in Wersen

 

Lottes U19 schlägt Westfalenligist FC Eintracht Rheine im Neunmeterschießen, JSG Büren/Piesberg/Halen wird guter dritter.

Nach den sehr guten Vorstellungen in der Hallenkreismeisterschaft und dem ISV-Masters gewinnen die A Junioren der Sportfreunde Lotte am vergangenen Samstag den Supercup der JSG Büren/Piesberg/Halen vor Eintracht Rheine und der gastgebenden JSG. Im Finale des gut besetzten Turniers schlugen sie den Favoriten, Westfalenligist FC Eintracht Rheine im Neunmeterschießen verdient mit 4:3.

Eigentlich waren die Kreuzkicker für das Turnier in Lotte/Wersen gar nicht gemeldet und sprangen quasi in der letzten Sekunde für Borussia Emsdetten ein. Lotte entwickelte sich im Laufe der Hallensaison zu einer Top Mannschaft und verlor beim ISV-Masters erst im Finale ganz knapp gegen Borussia Emsdetten. Die Jungs um Trainer Andy Steinmann und Simon Still haben richtig Gefallen an der Hallenrunde gefunden, zwei ihrer Spieler standen sogar beim Hallenfußball-Festival (HFF) der Arminia Ibbenbüren mit im Aufgebot der ersten Mannschaft (wir berichteten).

Schon in der Vorrunde ließen die Blauweißen erkennen, das hier heute alles möglich sein könnte. Im ersten Spiel gegen den Verbandsligisten Bremer SV legten sie gleich los wie die Feuerwehr und schlugen Hansestädter mit 5:1. Das zweite Spiel gegen ETUS Haltern gewannen sie zwar nur knapp mit 3:2, aber gegen den Osnabrücker SC (7:1) und den Gastgeber JSG Büren/Piesberg/Halen (4:0) gab es wieder klare Siege. Damit stand man nach vier Siegen als Gruppenerster der Gruppe B fest und ging zunächst dem Favoriten FC Eintracht Rheine aus dem Weg, die spazierten durch ihre Gruppe genauso souverän.

Im Halbfinale musste Lotte dann gegen die Bochumer Concordia Wiemelhausen, zweiter der Gruppe A, antreten. Den Bezirksligisten konnte man klar mit 5:2 bezwingen. Im zweiten Halbfinale setzte sich Eintracht Rheine derweil gegen den Gastgeber durch, der aber das anschließende Spiel um Platz drei gegen Concordia Wiemelhausen im Neunmeterschießen für sich entscheiden konnte. Eine sehr starke und überzeugende Leistung des Tabellenführers der A Junioren Kreisliga B.

Das Finale bestritten dann mit Lotte und Rheine die beiden stärksten Mannschaften des Turniers und es sollte auch das beste Spiel des Tages werden. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch auf sehr hohem A Junioren-Niveau, beide Mannschaften wollten den Sieg und agierten sehr offensiv mit schnellem Kombinationsfußball und sehr viel Zug zum Tor. Lotte ging in Minute drei mit 1:0 in Führung und Rheine glich postwendend wieder aus. In der siebten Minute konnten die Sportfreunde dann wiederum in Führung gehen, Rheine setzte aber alles auf eine Karte und glich kurz vor Ende der regulären Spielzeit nochmals aus, damit stand das Neunmeterschießen auf der Tagesordnung. Jetzt schlug die Stunde des Lotter Keepers Niklas Golinske, der gleich zwei Schüsse der Rheinenser parieren konnte. Da Lotte nur einmal verschoss, stand der Sieger des 7. Supercups in Lotte/Wersen fest. Neben dem Siegerpokal nahmen die Kreuzkicker noch den Pokal für den besten Torschützen, Riar Uljaj, entgegen. Als bester Torhüter des Turniers wurde der Torwart der gastgebenden Mannschaft, Jonas Witte, ausgezeichnet.

Alles in allem war der Supercup wieder ein sehr gelungenes Turnier, dem es an Organisationstalent und Qualität nirgends fehlte. Erfreulich auch wieder der faire Umgang untereinander, freuen wir uns schon auf den achten Supercup im nächsten Januar. Mal sehen, wen Organisationstalent Bernard Wohlatz dann wieder aus dem Hut zaubert; einige Zusagen hat er sicherlich schon!