Lotte fängt an zu liefern, aber es fällt noch schwer | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Lotte fängt an zu liefern, aber es fällt noch schwer

Herren Kreisliga B2

SC Preußen Lengerich II – SF Lotte U23 2:3

SR: Frank Brockmann

 

Lotte gewinnt dank couragierter Leistung gegen Lengerichs Reserve

„Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen meiner Mannschaft. Ok, nach der Niederlage gegen Saerbeck haben wir einige Themen in der Mannschaft angesprochen und gegen Büren habe ich gemerkt, dass in der Mannschaft etwas positives daraus entstanden ist. Wir arbeiten erst seit vier Monaten zusammen, die Jungs haben aber viel Spaß zusammen und lernen mit jedem Spiel dazu.“ Das war Trainer Palms Kernaussage auf die Frage, ob seine Mannschaft alle Erwartungen erfüllt. Man konnte diese positive Stimmung in der Mannschaft gegen Preußens Reserve sehr gut erkennen. Die Lengericher sind eine spielstarke Mannschaft, dessen Torverhältnis beweist das ausdrücklich. Und auch die Lotteraner lagen zu Beginn der zweiten Halbzeit durch ein Tor von Jonas Jürgen Laschtowitz mit 1:2 zurück, aber sie haben eine richtig gute Moral bewiesen und den Spieß relativ schnell wieder umgebogen. Bereits in der 11. Minute hatte Lottes Toptorjäger und Routinier Dennis Kleingünther die Kugel aus dem Spiel per Kopf in die Maschen gedrückt. Abdul Hamidi Conde konnte in der 29. Minute ausgleichen.

„Ich hatte auch nach dem 1:2 Führungstreffer durch Laschtowitz nicht das Gefühl, dieses Spiel verlieren zu können“, war Palm sich sicher, dass seine Jungs das Spiel noch umreißen würden. Und er sollte Recht behalten, in der 52. Minute holte der ausgebuffte Kleingünther im Strafraum der Preußen einen Elfmeter raus – den wollte er haben! Benjamin Dixon verwandelt etwas glücklich zum 2:2, Torhüter Simon Kiecka war mit den Fingerspitzen noch dran. In der Folge dann ein überzeugender Auftritt der Sportfreunde, die immer mehr Zweikämpfe im Mittelfeld gewannen und in der 62. Minute durch Alexander Meyer den verdienten Erfolg ernteten, als er einen Ball aus halblinker Position im langen Eck über den Innenpfosten ins Tor brachte. Die Lengericher, die sehr viel mit dem Schiedsrichter haderten, verloren im Spiel und kurz danach noch zwei ihrer Leute durch rote Karten. Dieses Problem haben sonst oft die Lotteraner, die sich diesmal aber nicht provozieren ließen und ihr Spiel souverän zu Ende brachten – wieder etwas dazu gelernt und endlich mal zwei Spiele nacheinander gewonnen. 

Am nächsten Sonntag geht es für Lotte dann nach Leeden zum Topspiel gegen die Mahnken-Elf an den Habichtswald. Preußen Lengerich II kann dann gegen Riesenbeck II beweisen, dass sie auch da oben hingehören.