Lindner trifft in der Nachspielzeit zum 3:2 | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Lindner trifft in der Nachspielzeit zum 3:2

3. Liga

SF Lotte – SV Werder Bremen II 3:2 (1:1)

 

Kampf und Krampf beim Kellerduell in Lotte, Lindner erlöst die Sportfreunde

In der 3. Liga schafft Lotte es trotz eines wenig attraktiven und äußerst zerfahrenen Spiel, die Bremer Reserve mit 3:2 zu besiegen.  Dabei holten einmal die Hausherren und einmal der Gast einen Rückstand auf. 

Als bereits nach 5 Minuten der Ball zum ersten mal im Lotter Netz zappelte, wusste jeder im Stadion, das wird ein ganz enges Spiel und niemand würde diese Partie beherrschen, die Fehler in den Defensivreihen würden dieses Matsch entscheiden. Und so kam es dann auch, begünstigt sicherlich auch durch die verletzungsbedingte Auswechslung von Innenverteidiger Matthias Rahn. Aber auch, wenn dieser Wechsel die Lotte Abwehr destabilisierte, war es der eingewechselte Rossmann, der in der 59. Minute den 2:1 Führungstreffer markierte. Vorher konnte Max Wegner den frühen Treffer der Bremer in der 31. Minute ausgleichen.

Bremen kam aber in der 82. Minute zum glücklichen Ausgleich, als John Adam Straith den Ball in die eigenen Maschen lenkte. Mit der letzten Aktion in der 93. Minute schaffte es Lotte dann aber doch noch den Siegtreffer zu erzielen, als nach einer Ecke Jaroslaw Lindner am langen Pfosten den Ball durch die Beine von Bremens Torhüter Eric Oelschlägel zum entscheidenden 3:2 vor der jubelnden Westtribüne ins Tor beförderte.

Osnabrück überholt und den Vorsprung auf Chemnitz auf 10 Punkte ausgebaut, dürfte das für Lotte wohl ein entscheidender Schritt Richtung Klassenerhalt gewesen sein.