Lienen dreht in den letzten zwei Minuten das Spiel | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Lienen dreht in den letzten zwei Minuten das Spiel

Herren Kreisliga B1

SW Lienen – Westfalia Westerkappeln 3:2

SR: Hamdi Acar
 
Ein Spiel dauert 90 Minuten oder bis der Schiedsrichter abpfeift…

…diese schmerzliche Erfahrung, die so alt ist, wie das Fußballspiel, musste Westfalia Westerkappeln wieder mal in all seiner Härte erfahren. Eigentlich wähnte man sich schon als sicherer Sieger des Topspiels der Herren Kreisliga B1 und hätte mit fünf Punkten Vorsprung die Herbstmeisterschaft sicher in der Tasche gehabt. Aber Lienen schlug in der letzten Minute der regulären Spielzeit und in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch mal erbarmungslos zu. 

In der ersten Halbzeit der erste Doppelschlag für die Westfalia nach 15 und 19 Minuten durch Patrick Thieme-Hack und Max Koslow ließen die mit einem Bus angereisten Fans aus Westerkappeln stimmgewaltig in Erscheinung treten. Der Tag fing gut an! Auch der Anschlusstreffer der Gastgeber nach einer halben Stunde durch Max Rosenbusch tat der guten Stimmung noch keinen Abbruch. Mit diesem Ergebnis ging es in dem hart umkämpften Topspiel auch erst mal in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wollte Lienen dann unbedingt die Wende, aber die klareren Chancen hatte zunächst die Westfalia, die durch Marvin Ricker und Max Koslow nur knapp scheiterten. Dann, der Schiedsrichter suchte schon nach seiner Pfeife, schlug SW Lienen zu. Erst schafften sie nach einer Balleroberung im Mittelfeld den Ausgleich durch Dominik Winkler und zwei Minuten später sackten sie mit dem nächsten Treffer durch Matchwinner Janek Neumann, zum völligen Entsetzen der Westfalia, alle drei Punkte ein. 

Westerkappeln wieder auf Platz 2 und damit die 40-Punkte-Marke knapp verfehlt; diese hat SW Lienen durch den äußerst knappen Sieg erreicht und geht einen Tag vor der Winterpause als Tabellenführer in den letzten Spieltag dieses Jahres.