Langweiliges 1:1 und später Ausgleich | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Langweiliges 1:1 und später Ausgleich

Herren Kreisliga A

SV Büren – Westfalia Hopsten 1:1 (0:0)

SR: Paul Helmich
 
Nico Schlegel mit dem Ausgleich in der 88. Minute

Mit zwei gelben Karten kam Schiri Paul Helmich aus, das sagt viel über die Spielweise über die sonst nicht zimperlichen Mannschaften aus. In der ersten Halbzeit rollte nur der Ball, ansonsten bewegte sich nicht viel auf dem Platz. Hin und wieder mal ein Sprint oder die Aufforderung, etwas mehr zu investieren; vor den beiden Toren waren die Akteure aber seltener zu sehen. Viele Einzelaktionen auf beiden Seiten verpufften oft in den gegnerischen Abwehrreihen, so lässt sich die erste Halbzeit am besten zusammenfassen.

Im zweiten Durchgang kein zwingend anderes Bild der beiden in der Tabelle eng aneinander liegenden Kontrahenten, nur der Drang zum Tor erhöhte sich etwas. Und das hatte dann auch in der 51 Minute für den Gast aus Hopsten erfolg, als Dennis Kewe den Ball über die Linie brachte. Von dem Zeitpunkt an wurden auch die Aktionen von Gastgeber Büren zwingender und das Tor lag in den letzten 20 Minuten in der Luft. Zu dem Zeitpunkt hätte aber auch ein zweites Tor für die konterstarke Westfalia fallen können, aber Bürens Nico Schlegel hämmerte das Spielgerät in der 88. Minute kompromisslos in die Hopstener Maschen. Ausgleich und Ende!