Laggenbecks U19 gaben nur 20 Minuten Vollgas | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Laggenbecks U19 gaben nur 20 Minuten Vollgas

Testspiel

Cheruskia Laggenbeck U19 – SG Elte 3:5

 

Nur 20 Minuten der 2. Halbzeit ließ Laggenbeck sein Können aufblitzen

Sie können mehr, die Jungs von Trainer Raphael Palm, das haben sie im Ligabetriebetrieb oft genug bewiesen. Gestern spielten sie fast ein wenig ängstlich gegen die KLB-Ligisten aus dem Fußballkreis Steinfurt. Die hatten am Sonntag schon ihr erstes Spiel bei uns im Kreis gegen KLB-Ligist ISV III mit 4:1 gewonnen. 

Und so sah es für die Laggenbecker U19 nach fast einer Stunde auch aus, da lagen sie nämlich auch schon mit 0:4 zurück. Da musste Palm seinen Jungs schon mal ins Gewissen reden, zu einfach handelten sie sich in kurzer Zeit zu viele Gegentreffer ein und standen oft viel zu weit von ihrem Gegner weg, der immer vom sehr engagierten Trainer angetrieben wurde und Palms Jungs phasenweise schwindelig spielte. Erst, als auch Laggenbecks Mann an der Seite etwas lauter wurde, lief es plötzlich in der Mannschaft. So ab der 60. Minute zeigten sie mal für eine viertel Stunde, was passiert, wenn sie richtig Gas geben und ins Spiel kommen. Innerhalb dieser Zeit spielten und kombinierten sie, wie man es von ihnen gewohnt ist und es stand plötzlich 3:4. Elte schien in dieser Zeit den Boden unter den Füßen zu verlieren und das hätten sie auch, wenn Laggenbeck dieses Tempo bis zum Schluss durchgezogen hätte. Wunderschöne Angriffe über die rechte Seite, und mit viel Pessing im Mittelfeld und schön herausgespielte Tore erzielten sie in der kurzen „Sturmphase“. Das wars dann aber auch, für die erste Einheit nach der langen Winterpause, bei der am Ende auch die fehlende Ausdauer Schuld an der Niederlage war, da darf man sich nicht beschweren. Die Vorbereitung fängt ja jetzt erst an und die Schlagzahl wird schnell erhöht werden.