Laggenbecks Sieg für die Seele | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Laggenbecks Sieg für die Seele

Herren Kreisliga A

Cheruskia Laggenbeck – SC Hörstel 4:2 (3:2)

Das war ein Spiel so richtig nach dem Geschmack der Zuschauer. Hörstels Marvin Verkamp versetzt der Cheruskia in der 3. Minute einen „Schlag ins Gesicht“, als er die frühe Gäste-Führung in der 3. Minute erzielte. Marco Lutterbeck konterte 9 Minuten später mit dem 1:1 und dann legten Sascha Klumpe und Sebastian Ebeler im „Fünf-Minuten-Takt“ nach. Wiederum 10 Minuten später bringt Arben Gashi Hörstel wieder auf 3:2 heran. Halbzeit!

Danach gibt es in der hart geführten Partie zunächst nur ein paar gelbe Karten, bevor Jannik Hoppe in der 81. Minute den gut mitspielenden SC Hörstel den Punsh versetzt und Laggenbeck mit 4:2 uneinholbar in Front schießt. Ein Sieg für die geschundene Seele und ab ins Mittelfeld, wo man die Cheruskia sowieso eher erwartet hat, als im Tabellenkeller!

Auch SV Büren und Arminia Ibbenbüren gewinnen ihre Spiele, damit ist der SC Halen nun Schlusslicht in der sehr ausgeglichenen Liga. Tecklenburg und Saerbeck teilen sich im oberen Drittel die Punkte.