Laggenbeck verspielt den Sieg in der zweiten Halbzeit | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Laggenbeck verspielt den Sieg in der zweiten Halbzeit

Westfalenpokal A Junioren

Cheruskia Laggenbeck – SV Schmallenbeck/Fredeburg 1:3

Laggenbecks Trainer Raphael Palm war sichtlich angefressen nach der 1:3 Niederlage im Westfalenpokal gegen SV Schmallenberg/Fredeburg. Da hatte der Gast gerade seine Mannschaft mit den Tugenden der Cheruskia geschlagen. Mit viel Emotionen, Laufbereitschaft und Einsatz holten die Gäste einen Rückstand auf und drehten das Spiel innerhalb von 10 Minuten zu ihren Gunsten.

„So hätten wir eigentlich spielen müssen und das können wir auch. Aber meine Mannschaft war wohl nicht fit genug, eine solche Leistung 90 Minuten lang abzurufen nach der bescheidenen Vorbereitung. Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass wir verloren haben, so konnten meine Spieler mal sehen, wie das ist, wenn man „beißt“ und unbedingt gewinnen will“, versuchte der deprimierte Palm noch etwas Gutes aus der Niederlage zu ziehen.

Dabei fing es noch gut an, als Neuzugang Steven Sabew einen Ball von der Mittellinie in die Tiefe spielte und der Querschläger eines gegnerischen Verteidigers den Ball ins eigene Netz beförderte. 

„Wir sind noch nicht auf unserem Level“, gab der enttäuschte aber mittlerweile wieder gefasste Palm zu Protokoll.

Trotzdem haben wir noch ein paar schöne Fotos machen können, die es später zu sehen gibt!