JSG Recke/Steinbeck langt richtig hin | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

JSG Recke/Steinbeck langt richtig hin

Fotos von Walter Wahlbrink

U17 Mädchen Bezirksliga, 1.Spieltag

JSG TuS Recke/Steinbeck – SC Gremmendorf 10:1 (5:0)

SR: Ansgar Nospickel
 
Keine Gnade beim zweistelligen Sieg der Spielvereinigung gegen Gremmendorf – Hopsten unterliegt knapp in Langenhorst-Welbergen

Das war schon eine Galavorstellung, was die Mädels von JSG TuS Recke/Steinbeck da am 1. Spieltag der U17 Bezirksliga gegen den SC Gremmendorf ablieferten. Was dieser Sieg wert ist, wird man zwar erst in 2-3 Spieltagen feststellen können, aber 10 Tore schießt man in der Bezirksliga nicht, wenn man nicht eine überdurchschnittliche Mannschaft am Start hat. Selbst am Sonntagnachmittag war dieser Kantersieg noch Gesprächsthema, als ich in Schierloh bei der Arminia war und dort mit Westfalias Kerstin Oelgemöller gesprochen hatte. Sie war bei diesem Spiel vor Ort und bestätigte mir die außergewöhnliche Leistung der Spielgemeinschaft. 

Das Torfestival begann direkt in der zweiten Minute, als die Dreifachtorschützin Sophia Steinemann zum ersten mal hinlangte. Danach dauerte es zwar 25 Minuten bis zum zweiten Treffer (wiederum Steinemann), aber dann ging es fast im Minutentakt. Die weiteren Tore erzielten Greta Sand, Lara Glasmeyer (2x), Jette Neyer (2x), Louisa Stapper und Vivien Titz. Der zwischenzeitliche Treffer zum 9:1 durch den Gast war nur eine Schönheitskorrektur. In der Momentaufnahme der Tabelle ist die JSG nach diesem Sieg auf Rang 1 vor JSG Leer/Horstmar. Gegen diesen Gegner muss Recke/Steinbeck am 2.Spieltag antreten, der erste Härtetest in dieser Saison!

Westfalia Hopsten belegt nach der knappen 2:3 Niederlage gegen Langenhorst-Welbergen Platz 6 von insgesamt 9 Plätzen und hat kommendes Wochenende GW Nottuln zu Gast