JSG Recke/Steinbeck gewinnt HKM der B-Mädchen | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

JSG Recke/Steinbeck gewinnt HKM der B-Mädchen

Foto: Jette Neyer (15) avancierte durch ihre zwei Tore gegen Arminia I zur Matchwinnerin und hatte großen Anteil am Sieg der HKM

Hallenkreismeisterschaft der B Juniorinnen

Mettingen/Berentelghalle

Finalrunde

 

JSG Recke/Steinbeck siegt vor Arminia I, Mettingen überrascht, Turnierplanung muss mit mehr Fingerspitzengefühl erstellt werden

Das entscheidende Spiel zwischen JSG Recke/Steinbeck vs DJK Arminia Ibbenbüren kam schon als vierte Paarung um 14:36 Uhr. Diese Spiel gewann die Spielvereinigung mit 2:0 mit den wohl wichtigsten Tore bei dieser HKM durch die junge Jette Neyer. Damit war die Spannung schon fast raus aus der HKM, ohne den anderen Mannschaften jetzt zu nahe zu treten. Aber der Regionalligist aus Ibbenbüren und der Titelverteidiger aus Recke/Steinbeck ist schon die Creme im Mädchenfußball bei uns im Kreis. 

Etwas mehr Spannung kam dann zum Ende des Turniers doch noch auf, als feststand, dass nicht der direkte Vergleich, sondern die Tordifferenz zum Schluss ausschlaggebend gewesen wäre. Da führte die Arminia nämlich mit ein paar Toren vor den letzten beiden Spielen. Das waren die Partien Arminia I vs Arminia II (auch eine unglückliche Ansetzung bei dieser HKM, ein vereinsinternes Duell am Ende stattfinden zu lassen) und Westfalia Hopsten vs JSG Recke/Steinbeck. Arminia Ibbenbüren I gewann das interne Duell 5:0, somit reichte der JSG im letzten Spiel ein Unentschieden, um den Titel zu holen. Hopsten ging zunächst sogar mit 1:0 in Führung und lies die Hoffnungen der Arminia wieder etwas aufkeimen. Aber die „Orangenen“ ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und schlugen mit einer geschlossenen Leistung in dem Spiel dreimal zurück und sicherten sich wiederum die Hallenkreismeisterschaft 2018, wie schon im Vorjahr.

Etwas Positives aus Sicht der Mettinger Mädels gibt es auf jeden Fall zu berichten. Sie belegten nach einer tollen Leistung, hinter der JSG und Arminia I mit drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegen die beiden Führenden den 3. Platz. Respekt!

Zum Schluss 150 Fotos zum durchblättern